humorig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
humorigg.s humoriger am humorigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:humorig

Worttrennung:

hu·mo·rig, Komparativ: hu·mo·ri·ger, Superlativ: am hu·mo·rigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˌhuˈmoːʁɪç], [ˌhuˈmoːʁɪk]
Hörbeispiele:
Reime: -oːʁɪç

Bedeutungen:

[1] von Humor erfüllt, voll guter Laune

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Humor mit dem Suffix -ig im Sinne von Art und Weise

Synonyme:

[1] amüsant, drollig, humoristisch, heiter, humorvoll, launig, lustig, scherzhaft, spaßig, unernst, witzig
[1] veraltet: schnurrig

Gegenwörter:

[1] ernst, humorlos, sarkastisch, todernst, traurig, verbissen, zynisch

Oberbegriffe:

[1] gelaunt

Unterbegriffe:

[1] schwarzhumorig

Beispiele:

[1] Sofort gerät er in eine hastige, beinahe humorige Geschäftigkeit, blättert, erklärt, nennt Ziffern, da ist der Kontoauszug, da sind die monatlichen Bankausweise, da die Zinsenverrechnungen, da ist das Testament, alles vorbereitet, seit heute mittag in tadellose Ordnung gebracht.[1]
[1] Ein Mitglied der Society verliest aus einem riesigen, alten Buch, das die Dokumentation aller je abgehalten Veranstaltungen enthält, die humorige Zusammenfassung der letzten Debatte.[2]
[1] Da gewann Katrin Passig den Bachmann-Preis mit einem genauso humorigen wie stilsicheren Text gewissermaßen aus dem Stand und ohne vorher artikulierte literarische Ambitionen.[3]
[1] » … Die Bieter, Alfred Fretwurst voran, johlten ihre humorigen Anmerkungen, als seien sie jugendlich, oder angetrunken.«[4]
[1] Und das an seinem Geburtstag: Nicolas Sarkozy musste sich über ein Werbesujet der Fluglinie Ryanair ärgern, auf welchem seiner derzeitigen Freundin Carla Bruni ein humoriger Satz in den Mund gelegt wurde.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] humorige Anmerkung, Antwort, Augen, Bemerkung, Bezeichnung, Einlagen, Gelassenheit, Lektüre, Namensgebung, Rede, Weise, Wirkung
[1] humoriger Ansatz, Artikel, Beitrag, Blick, Einfall, Erzähler, Kommentar, Sprachführer, Text
[1] humoriges Abenteuer, Bild, Buch, Gespräch, Kabarettprogramm

Wortbildungen:

Humorigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „humorig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhumorig
[1] The Free Dictionary „humorig

Quellen:

  1. Jakob Wassermann: Der Fall Maurizius. In: Projekt Gutenberg-DE. Fünfzehntes Kapitel (URL).
  2. Sebastian Barnet Fuchs: Argument für Argument. Debattierklubs. In: Zeit Online. 6. Februar 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2012).
  3. ZEIT online, tso: Die Spaßgesellschaft vom Wörthersee. Literaturtage. In: Zeit Online. 9. Juli 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2012).
  4. Götz Aly: Logik des Grauens. Zeitgeschichte. In: Zeit Online. 31. Mai 2006, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2012).
  5. APA: Ärger im Elysée-Palast: Sarkozy will Ryanair klagen. In: DiePresse.com. 28. Januar 2008, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: honorig