Hauptmenü öffnen

ernst (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ernst ernster am ernstesten
Alle weiteren Formen: Flexion:ernst
 
[1] Mann mit ernstem Gesichtsausdruck

Worttrennung:

ernst, Komparativ: erns·ter, Superlativ: am erns·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɛʁnst]
Hörbeispiele:   ernst (Info),   ernst (Österreich) (Info)
Reime: -ɛʁnst

Bedeutungen:

[1] ohne Spaß, ohne Scherz, ohne Humor, ohne Ironie
[2] über einen Zustand, der schlimme Konsequenzen haben kann; bedrohlich

Sinnverwandte Wörter:

[1] drohend, emotionslos, entschieden, humorlos, maskenhaft, überlegt, verbittert
[2] bedrohlich, ernsthaft, schwierig

Unterbegriffe:

[2] bierernst, todernst

Beispiele:

[1] »Benimm dich jetzt!«, wiederholte sie ein wenig lauter und ernster.
[1] Während der Rede machte er ein ernstes Gesicht.
[1, 2] Nun wird es aber ernst.
[2] Sie hat eine ernste Krankheit.
[2] Glücklicherweise ist es keine ernste Verletzung.
[2] Ist es was Ernsteres?
[2] Die Lage könnte nicht ernster sein.

Redewendungen:

ernstere Töne anschlagen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine ernste Krankheit, eine ernste Lage, Situation

Wortbildungen:

Ernst, ernsthaft, ernstlich, ernstnehmen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ernst
[1] canoonet „ernst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalernst
[1, 2] The Free Dictionary „ernst
[1, 2] Duden online „ernst