besuchen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich besuche
du besuchst
er, sie, es besucht
Präteritum ich besuchte
Konjunktiv II ich besuchte
Imperativ Singular besuch!
besuche!
Plural besucht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
besucht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:besuchen

Worttrennung:

be·su·chen, Präteritum: be·such·te, Partizip II: be·sucht

Aussprache:

IPA: [bəˈzuːxn̩]
Hörbeispiele:   besuchen (Info),   besuchen (Info),   besuchen (Österreich) (Info)
Reime: -uːxn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden aufsuchen, um mit ihm eine Weile zusammen sein zu können
[2] transitiv: zu einem Ort gehen, um dort jemanden zu treffen oder etwas zu erledigen
[3] transitiv: etwas für eine gewisse Zeit regelmäßig aufsuchen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs suchen mit dem Präfix be-

Synonyme:

[1] veraltet: visitieren, frequentieren
[1] umgangssprachlich: sich (bei jemandem) sehen lassen

Sinnverwandte Wörter:

[1] zusammen sein
[3] teilnehmen

Gegenwörter:

[1] ausbleiben, ausweichen, fernbleiben, meiden, wegbleiben

Beispiele:

[1] Gestern haben wir unsere Verwandten besucht.
[2] Wollen wir nicht mal die neue Ausstellung im Museum besuchen?
[2] Heute besucht uns der Vertreter der Versicherung.
[2] „Ein deutscher Rucksacktourist zeltete 1994 im Palastgarten, ein nackter Gleitschirmflieger besuchte die Königin, ein verwirrter Mann hielt sie für seine Mutter.“[1]
[3] Ich besuche noch die Schule.
[3] „In der Elementarschule, die Wilhelm Ostwald gemeinsam mit russischen und lettischen Kindern besuchte, erreichte er gute Leistungen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden auf einen Sprung besuchen (  Audio (Info))
[3] die Kirche besuchen (  Audio (Info)), einen Kurs besuchen (  Audio (Info)), die Schule besuchen (  Audio (Info)), eine Versammlung besuchen (  Audio (Info))

Wortbildungen:

Konversionen: Besuchen, besuchend, besucht
Substantive: Besuch, Besucher

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „besuchen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbesuchen
[1–3] The Free Dictionary „besuchen

Quellen:

  1. Sabine Rennefanz: Höchste Schlampigkeit. Berliner Zeitung, Berlin 15.09.2004
  2. Jan-Peter Domschke/Peter Lewandrowski: Wilhelm Ostwald. Chemiker, Wissenschaftstheoretiker, Organisator. 1. Auflage. Urania-Verlag, Leipzig/Jena/Berlin 1982, Seite 9

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Beuchens, buchenes