aufstecken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stecke auf
du steckst auf
er, sie, es steckt auf
Präteritum ich steckte auf
Konjunktiv II ich steckte auf
Imperativ Singular steck auf!
stecke auf!
Plural steckt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgesteckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufstecken

Worttrennung:

auf·ste·cken, Präteritum: steck·te auf, Partizip II: auf·ge·steckt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌʃtɛkn̩]
Hörbeispiele:   aufstecken (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Teil, das eine Öffnung/Vorwölbung/Einbuchtung hat, auf ein Teil mit dem Gegenstück drücken
[2] über Haare, Stoffe: hochnehmen und mit Nadeln befestigen
[3] nicht mehr weitermachen, sich geschlagen geben
[4] süddeutsch: etwas für sich gewinnen
[5] einen gewissen Gesichtsausdruck zeigen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb stecken mit dem Derivatem auf-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anbringen, anstecken, aufdrücken, aufmontieren, aufstöpseln, befestigen, einsetzen, daraufdrücken, überstreifen, überstülpen
[2] auftürmen, hochbinden, hochstecken
[3] aufgeben, aufhören, nachgeben, resignieren, schlappmachen, zurückziehen
[4] erreichen, gewinnen
[5] mimen, raushängen lassen

Gegenwörter:

[1] abziehen
[2] lösen
[3] durchbeißen
[4] verlieren

Oberbegriffe:

[1] montieren
[2] frisieren
[3] beenden
[4] siegen

Beispiele:

[1] Es war immer sie, die die alten Kerzenreste entfernte, neue Kerzen aufsteckte und sie schließlich anzündete.
[2] Wie, um alles in der Welt, ist es dir alleine gelungen, dein Haar so hübsch aufzustecken?
[3] „Was wiederum die Lage des Arbeit suchenden Diplom-Germanisten Johnson, der die Suche nach einem Verlag für seinen ersten Roman noch nicht gänzlich aufgesteckt hatte, weiter erschweren musste.“[1]
[4] „Da hatte sie nicht gerade viel Ehre aufgesteckt, wohl aber viel Liebe gewonnen, denn sie fand es ganz natürlich, daß man lieber mit den Buben auf die Bäume klettert, als die Aufgaben zu üben, wenn man nicht für die Musik geboren ist, […]“[2]
[5] „Er hatte seine freundlichste Miene aufgesteckt, näherte sich mit einer tiefen Verbeugung und setzte sich an einen Tisch ihrer unmittelbaren Nachbarschaft nieder.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Ring aufstecken
[2] die Haare aufstecken, zu einem Knoten aufstecken
[5] eine Miene aufstecken

Wortbildungen:

Aufsteckfrisur

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufstecken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „aufstecken
[1–3] The Free Dictionary „aufstecken
[1–3, 5] Duden online „aufstecken

Quellen: