Psychologie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Psychologie die Psychologien
Genitiv der Psychologie der Psychologien
Dativ der Psychologie den Psychologien
Akkusativ die Psychologie die Psychologien

Worttrennung:

Psy·cho·lo·gie, Plural: Psy·cho·lo·gi·en

Aussprache:

IPA: [psyçoloˈɡiː]
Hörbeispiele:   Psychologie (Info),   Psychologie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Wissenschaft: Wissenschaft von den bewussten und unbewussten psychischen Prozessen, vom Erleben und Verhalten des Menschen in Abhängigkeit von der Umwelt
[2] umgangssprachlich: die Psyche eines Menschen; das innere, insbesondere geistige Reagieren
[3] das Eingehen auf die menschliche Psyche, psychologisches Verständnis

Abkürzungen:

Psych., Psychol.

Herkunft:

Vorher geht Psychologia „Seelenkunde“ (16. Jahrhundert).[1]
Determinativkompositum aus den gebundenen Lexemen psych- und -logie, verbunden durch den Gleitlaut -o-

Synonyme:

[1] Seelenkunde
[2] Psyche
[3] Menschenkenntnis

Gegenwörter:

[1] Anatomie, Physiologie
[2] Körper

Oberbegriffe:

[1] Wissenschaft

Unterbegriffe:

[1] Alltagspsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Entwicklungspsychologie, Evolutionspsychologie, Experimentalpsychologie, Forensische Psychologie, Jugendpsychologie, Kinderpsychologie, Klinische Psychologie, Kritische Psychologie, Kognitionspsychologie, Küchenpsychologie, Laienpsychologie, Organisationspsychologie, Massenpsychologie, Parapsychologie, Persönlichkeitspsychologie, Populärpsychologie, Sexualpsychologie, Sozialpsychologie, Tiefenpsychologie, Verhaltenspsychologie, Völkerpsychologie

Beispiele:

[1] Ein Studium der Psychologie setzt großes Einfühlungsvermögen und Menschenverständnis voraus.
[1] Die moderne Psychologie geht zurück auf Wilhelm Wundt, der sie gemeinsam mit einigen seiner Schüler als experimentelle Erfahrungswissenschaft von der Philosophie abkoppelte.
[2] Wenn ich die Psychologie des Computergegners in diesem Computerspiel richtig verstehe, könnte ich eine Taktik aufbauen, um ihm in den Rücken zu fallen.
[3] In solchen Fällen muss man Fingerspitzengefühl und Psychologie anwenden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kognitive Psychologie

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: [1] psychologisch
Substantive: [1] Psychologe, Psychologieprofessor/Psychologieprofessorin, Psychologieprofessur, Psychologieseminar, Psychologiestudent/Psychologiestudentin, Psychologiestudium, Psychologieunterricht, Psychologievorlesung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Psychologie
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Psychologie
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPsychologie
[1, 2] The Free Dictionary „Psychologie
[1–3] Duden online „Psychologie

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Psychologie