wegtragen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich trage weg
du trägst weg
er, sie, es trägt weg
Präteritum ich trug weg
Konjunktiv II ich trüge weg
Imperativ Singular trag weg!
trage weg!
Plural tragt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggetragen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegtragen

Worttrennung:

weg·tra·gen, Präteritum: trug weg, Partizip II: weg·ge·tra·gen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌtʁaːɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (mit menschlicher Kraft, auf den Armen) vom Ort entfernen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb tragen mit dem Adverb weg

Sinnverwandte Wörter:

[1] abtransportieren, davontragen, entfernen, fortbringen, fortschaffen, fortschleppen, forttragen, wegbefördern, wegbringen, wegschaffen, wegschleifen, wegschleppen, wegtransportieren

Gegenwörter:

[1] dalassen, hertragen

Beispiele:

[1] Die Verletzte wurde von der Straße hochgehoben und weggetragen.
[1] Der Wirt begann, Gläser und Krüge wegzutragen und die Tische zu wischen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegtragen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegtragen
[1] The Free Dictionary „wegtragen
[1] Duden online „wegtragen

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Gartenweg, Gegenwart