wegtrinken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich trinke weg
du trinkst weg
er, sie, es trinkt weg
Präteritum ich trank weg
Konjunktiv II ich tränke weg
Imperativ Singular trinke weg!
trink weg!
Plural trinkt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggetrunken haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegtrinken

Worttrennung:

weg·trin·ken, Präteritum: trank weg, Partizip II: weg·ge·trun·ken

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌtʁɪŋkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] vorhandenes Getränk (das für etwas/jemanden anderes vorgesehen ist) trinken und es somit den anderen entziehen
[2] umgangssprachlich: alles austrinken, was da ist

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb trinken mit dem Adverb weg

Sinnverwandte Wörter:

[1] wegkippen, wegsaufen
[2] austrinken, leeren

Beispiele:

[1] Du kannst doch unseren Gästen nicht den Champagner wegtrinken! Trink Sekt!
[2] Am späten Abend war das Buffet abgegessen und alles weggetrunken, was die Hausbar zu bieten gehabt hatte.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegtrinken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegtrinken
[1, 2] Duden online „wegtrinken

Quellen: