vorangehen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich gehe voran
du gehst voran
er, sie, es geht voran
Präteritum ich ging voran
Konjunktiv II ich ginge voran
Imperativ Singular geh voran!
Plural geht voran!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorangegangen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:vorangehen

Worttrennung:

vo·r·an·ge·hen, Präteritum: ging vo·r·an, Partizip II: vo·r·an·ge·gan·gen

Aussprache:

IPA: [foˈʁanˌɡeːən]
Hörbeispiele:   vorangehen (Info)
Reime: -anɡeːən

Bedeutungen:

[1] räumlich: als erster (alleine oder die anderen anführend) unterwegs sein
[2] unpersönlich, zeitlich: als erstes (vorher) geschehen, vor einem Ereignis stattfinden
[3] unpersönlich: einen begonnenen Prozess weiterführen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb gehen mit dem Adverb voran

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] vorausgehen, vorhergehen
[1] anführen, auskundschaften, losgehen, vorgehen, vorneweggehen
[2] begründen, einleiten, vorbereiten
[2] entwickeln, fortschreiten, weitergehen

Gegenwörter:

[1, 2] folgen, nachfolgen
[1] hinterhergehen, hinterhertrödeln, hinterherzotteln
[2] abbinden, abschließen, etwas Revue passieren lassen
[3] aufhören

Beispiele:

[1] Unser Pilzguide ging immer voran, und wir folgten langsam nach.
[2] Dem Entschluss sollte eine gründliche Untersuchung vorangegangen sein.
[2] In solchen Fällen hat immer eine Aufklärung im persönlichen Gespräch voranzugehen.
[3] Wann geht es denn hier mal weiter voran?

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] die Arbeit geht gut/schlecht voran

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorangehen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vorangehen
[1–3] The Free Dictionary „vorangehen
[1–3] Duden online „vorangehen

Quellen: