vorneweggehen

vorneweggehen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich gehe vorneweg
du gehst vorneweg
er, sie, es geht vorneweg
Präteritum ich ging vorneweg
Konjunktiv II ich ginge vorneweg
Imperativ Singular geh vorneweg!
gehe vorneweg!
Plural geht vorneweg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorneweggegangen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:vorneweggehen

Worttrennung:

vor·ne·weg·ge·hen, Präteritum: ging vor·ne·weg, Partizip II: vor·ne·weg·ge·gan·gen

Aussprache:

IPA: [fɔʁnəˈvɛkˌɡeːən]
Hörbeispiele:   vorneweggehen (Info)

Bedeutungen:

[1] selten: als Erster (alleine oder die anderen anführend) unterwegs sein; eine Führungsrolle einnehmen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adverb vorneweg und dem Verb gehen

Sinnverwandte Wörter:

[1] anführen, auskundschaften, losgehen, vorangehen, vorgehen

Beispiele:

[1] „Ich finde, dass Wissenschaftler und Künstler von der Gesellschaft dafür bezahlt werden, dass sie ein bisschen vorneweggehen, auskundschaften und melden, was sie sehen, welche Wege offen sind, welche vielleicht nicht.“[1]
[1] „Und inzwischen war ich sogar ein Teil dieses Kleinkriegs, da John als unser Frontmann immer und überall vornewegging, sich über alles und jeden lustig machte und mit Hingabe andere Bands beleidigte.“[2]
[1] „Man muss als Führungskraft den Mitarbeitern den Mut verleihen, vornewegzugehen, Ideen einzubringen und Dinge auszuprobieren.“[3]
[1] „Er überredet niemanden, nicht mit Worten – er macht einfach was, und du musst ihm folgen – du hast keine Wahl – weil er immer vorneweggeht und weil er den Weg kennt.“[4]
[1] „‚Genauso wie im Verein will ich hier ein wichtiger Teil des Teams sein und vorneweggehen‘, sagte Gündogan.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Michael Kleff, Hans-Eckardt Wenzel: Kein Land in Sicht. Ch. Links Verlag, 2019, ISBN 978-3-86284-452-4, Seite 96 (Zitiert nach Google Books)
  2. Kay Lutter: Bluessommer. Lago, 2017, ISBN 978-3-9576208-3-5, Seite 459 (Zitiert nach Google Books)
  3. Ralf Lanwehr, Henning Staar, Sven C. Voelpel: Spielfeld Arbeitsplatz. John Wiley & Sons, 2016, ISBN 978-3-89578-953-3, Seite 36 (Zitiert nach Google Books)
  4. William Sutcliffe: Concentr8. Rowohlt Verlag GmbH, 2016, ISBN 978-3-644-55991-2, Seite 98 (Zitiert nach Google Books)
  5. Gündogan will mehr Verantwortung in DFB-Team. In: sueddeutsche.de. 8. November 2019, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 30. Dezember 2020).