porträtieren

porträtieren (Deutsch)Bearbeiten

Verb, transitiv, regelmäßigBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich porträtiere
du porträtierst
er, sie, es porträtiert
Präteritum ich porträtierte
Konjunktiv II ich porträtierte
Imperativ Singular porträtiere!
porträtier!
Plural porträtiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
porträtiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:porträtieren
 
[1b] porträtierte Frau:
Porträt einer jungen Frau, von Willy Spatz

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

portraitieren

Worttrennung:

por·t·rä·tie·ren, Präteritum: por·t·rä·tier·te, Partizip II: por·t·rä·tiert

Aussprache:

IPA: [pɔʁtʁɛˈtiːʁən]
Hörbeispiele:   porträtieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] Bildende Kunst: das Bildnis von jemandem anfertigen, insbesondere bezüglich Malerei, Zeichnung, Grafik und Fotografie: eine bildliche Darstellung von einem Gesicht – vornehmlich als Brustbild – anfertigen
[2] Literatur, Journalismus: eine Charakter- oder Milieustudie ausarbeiten, anfertigen

Herkunft:

Denominativ von Porträt

Synonyme:

[1] konterfeien

Sinnverwandte Wörter:

[1] (mit einem Farbfeinzerstäuber) airbrushen, (mittels Wasserfarben) aquarellieren, (als Illustration) illustrieren, (mittels Kalk) kalken, (mittels Kreide) kreiden, (durch Verwischen einer aufgetragenen Farbe) lavieren, (mit Fettkreide oder -tusche auf Kalkstein) lithographieren, (mit kurz aufeinanderfolgenden Punkten) punktieren, (mit der Radiernadel in eine geätzte Kupferplatte ritzend) radieren, (mehrere parallele Striche) schraffieren, (als Skizze, grob, unausgefeilt) skizzieren, (eine Linie in kurzen aufeinanderfolgenden Linien) stricheln/(österreichisch) strichlieren, (durch einfärbiges Ritzen auf die Haut) tätowieren, (durch Tupfen) tupfen/tüpfeln, (mit Tusche) tuschen

Gegenwörter:

[1] wegradieren
[2] charakterisieren, darstellen

Oberbegriffe:

[1] malen, zeichnen
[2] schildern

Beispiele:

[1] Der Straßenkünstler porträtiert Touristen.
[1] Lisa del Giocondo wurde von Leonardo da Vinci porträtiert; das entstandene Porträt wurde im deutschsprachigen Raum unter dem Namen „Mona Lisa“ bekannt.
[2] „Neu an der Sendereihe, die zunächst aus den beiden Folgen "Diana gegen die Queen" und "Adidas gegen Puma" besteht, ist die Idee, zwei Personen zu porträtieren, indem die Filmemacher den Konflikt zwischen ihnen schildern.“ (taz, Duelle für alle, 30.06.2007)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] eine Person porträtieren
[2] ein Ereignis porträtieren

Wortbildungen:

Konversionen: Porträtieren, porträtierend, porträtiert
Substantiv: Porträtierung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „porträtieren
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „porträtieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalporträtieren

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: portieren, protestieren