marschieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich marschiere
du marschierst
er, sie, es marschiert
Präteritum ich marschierte
Konjunktiv II ich marschierte
Imperativ Singular marschiere!
marschier!
Plural marschiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
marschiert sein
Alle weiteren Formen: Flexion:marschieren

Worttrennung:

mar·schie·ren, Präteritum: mar·schier·te, Partizip II: mar·schiert

Aussprache:

IPA: [maʁˈʃiːʁən]
Hörbeispiele:   marschieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] intransitiv: in geschlossener Reihe (und gleichem Schritt) gehen
[2] intransitiv: in schnellerem Tempo eine längere Strecke zu Fuß zurücklegen

Herkunft:

abgeleitet von französisch marcher → fr; zu: marche → frMarsch‘, ursprünglich ‚Gang, Tritt‘[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] gehen, laufen, wandern

Oberbegriffe:

[1, 2] sich fortbewegen

Unterbegriffe:

[1, 2] abmarschieren, anmarschieren, aufmarschieren, ausmarschieren, durchmarschieren, einmarschieren, hinausmarschieren, losmarschieren, mitmarschieren, vormarschieren, vorbeimarschieren, weitermarschieren, zumarschieren, zurückmarschieren

Beispiele:

[1] Die Soldaten marschierten an die Front.
[2] Gestern marschierten wir quer durch den Wald.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „marschieren
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmarschieren

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937, Stichwort: „Marsch“, Seite 603.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: armenischer