dom (Niedersorbisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Dual Plural

Nominativ dom doma domy

Genitiv doma domowu domow

Dativ domoju domoma domam

Akkusativ dom doma domy

Instrumental domom domoma domami

Lokativ domje domoma domach

Worttrennung:

dom

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gebäude zum Wohnen; Haus, Heim
[2] übertragen: Heimat

Sinnverwandte Wörter:

[1] chrom, śpa, wjaža
[2] domownja

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichwort »dom«.
[1, 2] Bogumił Šwjela; po wotkazanju Bogumiła Šwjele rědował A. Mitaš: Dolnoserbsko-němski słownik. Ludowe nakładnistwo Domowina, Budyšyn 1961, Stichwort »dom«.
[1, 2] Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »dom«.
[1, 2] Johann Georg Zwahr: Niederlausitz-wendisch-deutsches Handwörterbuch. Druck von Karl Friedrich Säbisch, Spremberg 1847 (Fotomechanischer Neudruck. Bautzen: Domowina-Verlag 1989), Stichwort »dom«.
[1] Deutsch-Niedersorbisches Wörterbuch „Haus

Substantiv, mBearbeiten

Singular Dual Plural

Nominativ dom doma domy

Genitiv doma domowu domow

Dativ domoju domoma domam

Akkusativ dom doma domy

Instrumental domom domoma domami

Lokativ domje domoma domach

Worttrennung:

dom

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Religion, Christentum: Dom

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichwort »dom«.
[1] Deutsch-Niedersorbisches Wörterbuch „Dom

dom (Obersorbisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Dual Plural

Nominativ dom domaj domy

Genitiv doma domow domow

Dativ domej domomaj domam

Akkusativ dom domaj domy

Instrumental domom domomaj domami

Lokativ domje domomaj domach

Worttrennung:

dom, Plural: do·my

Aussprache:

IPA: [dɔm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Haus

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wito Bejmak: Obersorbisch-Deutsches Wörterbuch:dom
[1] Soblex: Hornjoserbsko-Němski Słownik:dom

dom (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ dom domy
Genitiv domu domów
Dativ domowi domom
Akkusativ dom domy
Instrumental domem domami
Lokativ domie
domu
domach
Vokativ domie
domu
domy

Anmerkung:

Der Vokativ Singular domu gilt als veraltet.[1]

Worttrennung:

dom

Aussprache:

IPA: [dɔm]
Hörbeispiele:   dom (Info)
Reime: -ɔm

Bedeutungen:

[1] Gebäude oder Wohnung, Räume, in denen man lebt, wohnt: Haus, Zuhause
[2] Personen, mit denen man unter einem Dach lebt, wohnt: Haus, Familie
[3] [1] und [2] zusammen: Haus
[4] Angelegenheiten, die die Familie betreffen: Haushalt
[5] Gemeinschaft von miteinander verwandten Menschen: Haus, Familie, Geschlecht, Dynastie, Herrscherhaus, Herrschergeschlecht
[6] Institution, Firma: Haus, Einrichtung, Heim
[7] Gebäude, in dem [6] seinen Sitz hat: Haus, Einrichtung, Heim

Herkunft:

[1] gemeinslawisches Wort, das aus dem urslawischen *domь entstanden ist; verwandt mit:
[a] westslawisch, nieder- und obersorbisch dom → hsb, kaschubisch dóm → csb, slowakisch dom → sk, tschechisch dům → cs
[b] ostslawisch, russisch дом (dom) → ru, ukrainisch дім (dim) → uk, weißrussisch дом (dom) → be
[c] südslawisch, bosnisch dom → bs, kroatisch dom → hr, serbisch дом (dom→ sr, slowenisch dom → sl, bulgarisch дом (dom) → bg, mazedonisch дом (dom) → mk
[d] nicht slawisch: altgriechisch δόμος (domos) → grc, lateinisch domus → la

Sinnverwandte Wörter:

[1] chata, kamienica, mieszkanie, rezydencja
[2] rodzina, mieszkańcy
[4] gospodarstwo domowe
[5] dynastia, rodzina, ród

Verkleinerungsformen:

[1] domek

Oberbegriffe:

[1] budynek
[6] instytucja, zakład
[7] budynek

Unterbegriffe:

[1] dom akademicki, dom bliźniaczy, dom szeregowy
[6, 7] dom boży (Dom Boży), dom dziecka, dom gry, dom kultury, dom modlitwy, dom mody, dom poprawczy, dom samotnej matki, dom starców, dom studencki, dom towarowy, dom wariatów, dom zdrojowy

Beispiele:

[1] Po szkole wróciliśmy do domu autobusem.
Nach der Schule sind wir mit dem Bus nach Hause zurückgekommen.

Redewendungen:

[1] być gościem w domu - selten zuhause sein
[5] z domu - geborene

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jechać/iść/biec do domu

Wortbildungen:

[1] domator, domofon, domokrążca, domorosły, domostwo, domownik, domowy
[2] głowa domu, pan domu, pani domu

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „dom
[1–6] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „dom
[1–7] Słownik Języka Polskiego – PWN: „dom
[1–6] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „dom
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „dom

Quellen:

  1. Mirosław Bańko: dom. In: Poradnia Językowa. PWN, 22. Februar 2005, abgerufen am 16. Januar 2021 (Polnisch).

dom (Schwedisch)Bearbeiten

PersonalpronomenBearbeiten

Worttrennung:

dom

Aussprache:

IPA: [ˈdɔmː]
Hörbeispiele:   dom (Info)

Bedeutungen:

[1] Nebenform von: de

Beispiele:

[1] Ungdomar tror dom vet allt.[1]
Die Jugendlichen denken, sie wissen alles.
[1] Gud ge dom troende kraft.[2]
Gott, gib ihnen glaubende Kraft.

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag de.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "dom", Seite 204

Quellen:

Substantiv, uBearbeiten

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) dom domen domar domarna
Genitiv doms domens domars domarnas

Worttrennung:

dom, Plural: do·mar

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   dom (Info)

Bedeutungen:

[1] Rechtsprechung: richterliche Entscheidung eines Gerichtes zur abschließenden Streitklärung; Urteil
[2] Eindruck einer Person gegenüber anderen; Urteil

Unterbegriffe:

[1] skiljedom

Beispiele:

[1] Domen förväntas avkunna på måndag.
Es wird erwartet, dass das Urteil Montag verkündet wird.
[2] Och, vad säger du? Har du kommit fram till en dom?
Und, was sagst du? Hast du dir ein Urteil gebildet?

Wortbildungen:

domare, domstol, domvilla

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (dom), Seite 156
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „dom
[1] Lexin „dom
[1] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „dom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldom

Substantiv, uBearbeiten

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) dom domen domer domerna
Genitiv doms domens domers domernas

Worttrennung:

dom, Plural: do·mer

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   dom (Info)

Bedeutungen:

[1] großes Kirchengebäude
[2] Architektur: halbkugelförmig gewölbte Überdachung

Beispiele:

[1] Domen i Strassburg är vackrast.
Der Dom in Straßburg ist der schönste.
[2] Domen är försedd med målade motiv ur Bibeln.
Die Kuppel ist mit gemalten Motiven aus der Bibel versehen.

Wortbildungen:

domkyrka, dompropst

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (dom), Seite 156
[1, 2] Schwedischer Wikipedia-Artikel „dom
[1] Lexin „dom

dom (Umschrift)Bearbeiten

Versuchsstadiumshinweis: Dieser Artikel ist der Versuch einer Ordnung, die es erlaubt, unterschiedliche Wörter aus nicht-lateinischen Schriften, deren Umschrift übereinstimmt, auch durch Eingabe der Umschrift auffindbar zu machen. Siehe dazu auch das Projekt:NichtlateinischeSchrift, und die Diskussion zur Formatvorlage.

Dieser Abschnitt enthält Verweise auf die Wörter aus Sprachen mit nichtlateinischen Alphabeten, die in lateinischer Umschrift gleich geschrieben werden wie das hier behandelte Wort. Hier dürfen nur die Verweise (Links) auf diese Wörter stehen, für die selber (in ihrem Artikel am Linkziel) selbstverständlich die Originalschreibweise gilt. Alles, was über ein solches Wort zu sagen ist, gehört allein in dessen eigenen Artikel.

Dieses Format ist veraltet und ist auf Vorlage:Ähnlichkeiten Umschrift umzustellen.

dom (Russisch) → домHaus


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

Dom, Doom, dumm