Plast (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Plast die Plaste
Genitiv des Plastes
des Plasts
der Plaste
Dativ dem Plast
dem Plaste
den Plasten
Akkusativ den Plast die Plaste
 
[1] einige Säcke voller Plaste in Granulatform

Worttrennung:

Plast, Plural: Plas·te

Aussprache:

IPA: [plast]
Hörbeispiele:   Plast (Info)
Reime: -ast

Bedeutungen:

[1] vollsynthetischer oder organisch-chemischer Werkstoff; Kunststoff

Herkunft:

Ableitung von Plastik; zu griech. πλάστος (plastós) → grc „gebildet, geformt“, von griech. πλάσσειν (plássein) → grc ‘(eine weiche Masse) kneten, bilden, formen, gestalten’.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] umgangssprachlich: Plaste

Unterbegriffe:

[1] Duroplast

Beispiele:

[1] Der Werbeslogen "Plaste und Elaste aus Schkopau" stammt aus den damaligen BUNA-Werken, wo eine russische Erdölleitung endet.

Wortbildungen:

Substantiv: Plastbeutel, Plastchemie, Plastdeckel, Plasteeimer, Plasteerzeugnis, Plastefolie, Plastegehäuse, Plastegeschirr, Plasteindustrie, Plasterohr, Plasterzeugung, Plasterähmchen, Plastespielwaren, Plastmasse, Plastproduktion, Plastventilator, Plastwerkstoff
Adjektiv: plastverarbeitend
Verb: plastifizieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Plast
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Plast
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plast
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPlast
[1] The Free Dictionary „Plast
[1] Duden online „Plast
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Plast
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Plast

Quellen:

  1. Plast, Plaste www.dwds.de, abgerufen am 17. Juni 2015

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Plast
Genitiv (des Plast)
(des Plasts)

Plasts
Dativ (dem) Plast
Akkusativ (das) Plast

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Plast“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Plast, kein Plural

Aussprache:

IPA: [plast]
Hörbeispiele:   Plast (Info)
Reime: -ast

Bedeutungen:

[1] Stadt in der Oblast Tscheljabinsk (Russland)

Oberbegriffe:

[1] Stadt

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Plast abfahren, in Plast anlangen, in Plast arbeiten, sich in Plast aufhalten, in Plast aufwachsen, Plast besuchen, durch Plast fahren, nach Plast fahren, über Plast fahren, nach Plast gehen, nach Plast kommen, in Plast leben, nach Plast reisen, aus Plast stammen, in Plast verweilen, nach Plast zurückkehren

Wortbildungen:

[1] Plaster, Plasterin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Plast

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: palst, spalt, Spalt