Hauptmenü öffnen

anlangen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich lange an
du langst an
er, sie, es langt an
Präteritum ich langte an
Konjunktiv II ich langte an
Imperativ Singular lang an!
lange an!
Plural langt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angelangt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:anlangen

Worttrennung:

an·lan·gen, Präteritum: lang·te an, Partizip II: an·ge·langt

Aussprache:

IPA: [ˈanˌlaŋən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zu einem Ort, einer Stelle gelangen
[2] etwas oder jemand anlangen: betreffen
[3] süddeutsch: etwas anfassen, auch speziell unsittlich berühren

Herkunft:

Ableitung des Partikelverbs zu langen mit der Partikel an-

Synonyme:

[1] eintreffen, hinkommen
[2] angehen, betreffen
[3] anfassen, berühren, antasten

Gegenwörter:

[1] abfahren, wegfahren

Beispiele:

[1] Keine Sorge, wir werden rechtzeitig am Ziel anlangen.
[1] Endlich sind wir bei der Jugendherberge angelangt und können uns ein wenig ausruhen.
[2] Alles, was uns anlangt, ist erledigt.
[2] Was die zweite Frage anlangt, muss ich verneinen.
[3] Bitte die Ausstellungsstücke nicht anlangen.
[3] hessisch: Lang' mich net an!

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] was das anlangt

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anlangen
[1, 2] canoo.net „anlangen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonanlangen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: anfangen, anlanden