Grundlage (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Grundlage

die Grundlagen

Genitiv der Grundlage

der Grundlagen

Dativ der Grundlage

den Grundlagen

Akkusativ die Grundlage

die Grundlagen

Worttrennung:

Grund·la·ge, Plural: Grund·la·gen

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁʊntˌlaːɡə]
Hörbeispiele:   Grundlage (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas (bereits Vorhandenes), auf das man etwas aufbauen oder von dem aus man etwas weiterentwickeln kann. Wesentlicher Bestandteil (einer Idee, Lehre, Theorie)
[2] Technik: Ausgangssubstanz eines synthetischen Stoffes
[3] Nahrung: kräftige, fetthaltige Mahlzeit

Abkürzungen:

Grdl.

Herkunft:

16. Jahrhundert,[1] Zusammensetzung aus den Substantiven Grund und Lage

Synonyme:

[1] Basis, das A und O, Fundament
[2] Rohstoff

Gegenwörter:

[1] Überbau

Unterbegriffe:

[1] Beitragsgrundlage, Bemessungsgrundlage, Diskussionsgrundlage, Entscheidungsgrundlage, Existenzgrundlage, Gesprächsgrundlage, Lebensgrundlage, Preisgrundlage

Beispiele:

[1] „Sein Verdienst ist es, dass der Prozess von Nürnberg zur Grundlage des modernen Völkerrechts wird.“[2]
[1] Die Geologie bildet die Grundlage der Wissenschaften von der Erde.[3]
[1] „Seine aerodynamischen Erkenntnisse aus dem Studium des Windes und der Vogelflügel waren die Grundlage für den modernen Segelflug.“[4]
[2] Synthetische Polymere werden häufig auf der Grundlage von Erdöl hergestellt.
[3] Grünkohl ist eine gute Grundlage für einen feuchtfröhlichen Abend.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] auf der Grundlage von, jeder Grundlage entbehren

Wortbildungen:

[1] Grundlagenforscher, Grundlagenforschung, Grundlagentraining

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Grundlage
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grundlage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grundlage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGrundlage
[1] The Free Dictionary „Grundlage
[1] Duden online „Grundlage
[1] wissen.de – Wörterbuch „Grundlage
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grundlage
  2. www.spiegel.de
  3. Autorengemeinschaft: Das große Buch des Allgemeinwissens Natur. Das Beste GmbH, Stuttgart 1996, ISBN 3-87070-613-9, Seite 285
  4. Janine Ludwig: Geschichte des Fliegens. Berliner Zeitung, Berlin 17.12.2003