Beginn (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Beginn die Beginne
Genitiv des Beginnes
des Beginns
der Beginne
Dativ dem Beginn
dem Beginne
den Beginnen
Akkusativ den Beginn die Beginne

Anmerkung zum Plural:

Der Gebrauch ist selten[1]

Worttrennung:

Be·ginn, Plural: Be·gin·ne

Aussprache:

IPA: [bəˈɡɪn]
Hörbeispiele:   Beginn (Info)   Beginn (Österreich) (Info)
Reime: -ɪn

Bedeutungen:

[1] Zeitpunkt, an dem etwas anfängt oder gestartet wird

Herkunft:

mittelhochdeutsch begin → gmh, althochdeutsch bikin → gmh, belegt seit der Zeit um 800 [2]

Synonyme:

[1] Anbeginn, Anbruch, Anfang, Start

Gegenwörter:

[1] Ende oder Schluss, Mitte

Unterbegriffe:

[1] Abzugsbeginn, Arbeitsbeginn, Ausbildungsbeginn, Baubeginn, Behandlungsbeginn, Betriebsbeginn, Bildungsbeginn, Dienstbeginn, Drehbeginn, Ferienbeginn, Filmbeginn, Frühlingsbeginn, Geschäftsbeginn, Handelsbeginn, Herbstbeginn, Jahresbeginn, Konzertbeginn, Kriegsbeginn, Kursbeginn, Lieferbeginn, Messebeginn, Monatsbeginn, Neubeginn, Produktionsbeginn, Projektbeginn, Prozessbeginn, Reisebeginn, Rennbeginn, Rentenbeginn, Rückrundenbeginn, Rundenbeginn, Saisonbeginn, Schulbeginn, Schuljahresbeginn, Semesterbeginn, Sendebeginn, Sitzungsbeginn, Sommerbeginn, Spielbeginn, Studienbeginn, Trainingsbeginn, Turnierbeginn, Unterrichtsbeginn, Veranstaltungsbeginn, Verhandlungsbeginn, Verkaufsbeginn, Vertragsbeginn, Vorstellungsbeginn, Wettkampfbeginn, Wiederbeginn, Winterbeginn, WM-Beginn, Wochenbeginn

Beispiele:

[1] Der Beginn der „Ära Schröder“ war in Deutschland am 27. Oktober 1998, als er zum Bundeskanzler gewählt wurde.
[1] „Nicht nur Audi, die gesamte Autowelt hat sich seit Beginn des Jahrtausends verändert.“[3]
[1] „Sie warteten im Schulhof auf den Beginn der Veranstaltung.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

zu Beginn (am Anfang), seit Beginn, Beginn des Jahres/Jahrhunderts/Jahrtausends/Krieges/Schuljahres

Wortbildungen:

beginnen, Anbeginn

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Beginn
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Beginn
[1] Goethe-Wörterbuch „Beginn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beginn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeginn
[1] The Free Dictionary „Beginn
[1] Duden online „Beginn
[1] wissen.de – Wörterbuch „Beginn
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Beginn“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Duden online „Beginn
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „beginnen“.
  3. auto motor und sport. Nummer 11/2014, Verlag Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart 2014, Seite 25
  4. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 71.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: begin, Begin, beging, beginnt, Beguine
Anagramme: bingen, Bingen