Schuljahr (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Schuljahr die Schuljahre
Genitiv des Schuljahres
des Schuljahrs
der Schuljahre
Dativ dem Schuljahr
dem Schuljahre
den Schuljahren
Akkusativ das Schuljahr die Schuljahre

Worttrennung:

Schul·jahr, Plural: Schul·jah·re

Aussprache:

IPA: [ˈʃuːlˌjaːɐ̯]
Hörbeispiele:   Schuljahr (Info)   Schuljahr (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Zeitraum eines Jahres, in dem der Unterricht in der Schule stattfindet
[2] Klassenstufe, in der Schüler mit ähnlichem Lernniveau und Lernpensum zusammengefasst sind

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schule und Jahr

Gegenwörter:

[1] Schulferien

Oberbegriffe:

[1] Jahr, Zeitabschnitt

Unterbegriffe:

[1] Schulhalbjahr

Beispiele:

[1] Am Ende des Schuljahres erhalten die Schüler ihre Zeugnisse.
[1] „In dem Schreiben teilte uns die Schule lapidar mit, dass das Schuljahr bald vorbei sei.“[1]
[1] „Das Unterrichtsjahr ist dem israelischen Schuljahr angepasst.“[2]
[1] „Der Rest des Schuljahres verging in einer Art winterlichen Vegetierens.“[3]
[1] „Wotan und ich, wir sind uns – ich muss überlegen – im Herbst 1941, nach den Sommerferien, als das neue Schuljahr begann, zum ersten Mal begegnet.“[4]
[2] „Ich war fünfzehneinhalb Jahre alt und musste vor allem die versäumten Schuljahre nachholen.“[5]
[2] „In meinem Zeugnis stand, daß ich das erste Schuljahr mit gutem Erfolg besucht hätte.“[6]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1499.
[*] wissen.de – Wörterbuch „Schuljahr
[1] Wikipedia-Artikel „Schuljahr
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schuljahr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchuljahr
[1] The Free Dictionary „Schuljahr
[1, 2] Duden online „Schuljahr
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schuljahr
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Schuljahr
[1] D. Johann Georg Krünitz: Oekonomische Encyklopädie, oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft in alphabetischer Ordnung. 242 Bände, 1773–1858, Stichwort „Schuljahr“.
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Schuljahr
[1] Ernst Christmann (Begründer), fortgeführt von Julius Krämer, bearbeitet von Rudolf Post; unter Mitarbeit von Josef Schwing und Sigrid Bingenheimer: Pfälzisches Wörterbuch. 6 Bände und ein Beiheft. Stuttgart 1965–1998, Stichwort „Schuljahr“.
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schuljahr
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Schuljahr“ (Wörterbuchnetz), „Schuljahr“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 92.
  2. Cathrin Shalev: Die deutsche Sprache in Haifa und Tivon. Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 4-5, 2013, Seite 183-192, Zitat Seite 189.
  3. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 227..
  4. Hansi Sondermann: Hexentotentanz und andere Kriminalgeschichten. Anthologie. Mecke Druck und Verlag, Duderstadt 2019, ISBN 978-3-86944-199-3, Seite 50.
  5. Helga Weiss: Und doch ein ganzes Leben. Ein Mädchen, das Auschwitz überlebt hat. Bastei Lübbe, Köln 2013, ISBN 978-3-7857-2456-9, Seite 11.
  6. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 136.