zugeben (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich gebe zu
du gibst zu
er, sie, es gibt zu
Präteritum ich gab zu
Konjunktiv II ich gäbe zu
Imperativ Singular gib zu!
Plural gebt zu!
gebet zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugegeben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zugeben

Worttrennung:

zu·ge·ben, Präteritum: gab zu, Partizip II: zu·ge·ge·ben

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌɡeːbn̩]
Hörbeispiele:   zugeben (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas als richtig, zutreffend bestätigen; einer fremden Behauptung Richtigkeit zubilligen oder auch: eine eigene Tat einräumen, eingestehen
[2] etwas zu etwas anderem dazu tun
[3] etwas erlauben, zu etwas zustimmen, zu etwas die Zustimmung geben

Synonyme:

[1] bestätigen, eingestehen, einräumen
[2] dazugeben, hinzufügen, hinzugeben
[3] erlauben, zulassen, zustimmen

Beispiele:

[1] Zugegeben, Peter ist vielleicht rücksichtslos, aber ist Hans denn besser?
[1] Gib doch endlich den Diebstahl zu!
[1] Ich gebe zu, dass das nicht ganz in Ordnung war.
[1] „Der Angeklagte Bruno D. gab selbst zu, von Gaskammern innerhalb des Lagers gewusst zu haben.“[1]
[2] Wir müssen noch etwas Zucker zugeben.
[3] Ich werde es nicht zugeben, dass Sie meinen Bruder verhaften, ohne ihn über seine Rechte aufgeklärt zu haben!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas zugeben können

Wortbildungen:

Zugabe, zugegebenermaßen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zugeben
[1] The Free Dictionary „zugeben
[1] Duden online „zugeben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzugeben
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Ben Knight: Konzentrationslager Stutthof – Bewährungsstrafe für SS-Wachmann im Stutthof-Prozess. In: Deutsche Welle. 23. Juli 2020 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: zugegen, zugehen