Hauptmenü öffnen

ta sig en magborstare (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
[1] en magborstare

Worttrennung:

ta sig en mag·bor·sta·re

Aussprache:

IPA: [ˈtɑː ˈsɛ̝jː ˈɛ̝nː `mɑːɡˌbɔʂʈarə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein alkoholisches Getränk zu sich nehmen[1]; einen trinken[2]; sich einen Magenputzer genehmigen, sich einen Rachenputzer genehmigen; wörtlich: „sich einen Magenbürster nehmen“

Herkunft:

Magborstare → sv“ ist eine scherzhafte Bezeichnung für ein starkes alkoholhaltigs Getränk, das im Magen brennt.[3] Ursprung ist wohl das deutsche Verb „bürsten“, das auch „trinken“ bedeutet, man bürstet die Kehle mit Alkohol.[2] Vergleiche auch die Herkunft bei supa som en borstbindare.

Sinnverwandte Wörter:

[1] ta sig en bläcka, inte spotta i glaset, ta sig ett glas, ta sig ett rus, ta sig en fylla, ta sig en geting, ta sig en sup, ta sig en jamare, ta sig en hutt, ta sig en dragnagel, ta sig ett järn, ta sig en nubbe, ta sig en tröstare, titta för djupt i glaset, supa som en borstbindare

Beispiele:

[1] Vi reste runt på landet, hälsade då och då på och tog oss en magborstare när det passade.
Wir reisten auf dem Lande herum, besuchten diesen und jenen und genehmigten uns einen Magenputzer, wenn es gerade so passte.
[1] Ska vi ta oss en magborstare?
Sollen wir uns einen Rachenputzer genehmigen?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Snaps
[*] Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 344

Quellen:

  1. Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (sig en magborstare&grad=M ta sig en magborstare) "magborstare", Seite 548
  2. 2,0 2,1 Expressen, gelesen 3/2013
  3. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „magborstare