Icon tools.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Abschnitte zusammenführen

fügen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich füge
du fügst
er, sie, es fügt
Präteritum ich fügte
Konjunktiv II ich fügte
Imperativ Singular füge!
Plural fügt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefügt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:fügen

Worttrennung:

fü·gen, Präteritum: füg·te, Partizip II: ge·fügt

Aussprache:

IPA: [ˈfyːɡn̩], [ˈfyːɡŋ̍]
Hörbeispiele:   fügen (Info),   fügen (Info)
Reime: -yːɡn̩

Bedeutungen:

[1] zwei Dinge so aneinandersetzen, dass daraus ein Ganzes wird

Synonyme:

[1] (etwas mit etwas) verbinden

Beispiele:

[1] Man kann Steine zu einer Mauer fügen.

Wortbildungen:

[1] anfügen, beifügen, einfügen, verfügen, zufügen
[1] Fuge, Fügung
[1] füglich, fügsam

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fügen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfügen

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich füge
du fügst
er, sie, es fügt
Präteritum ich fügte
Konjunktiv II ich fügte
Imperativ Singular füge!
füg!
Plural fügt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefügt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:fügen

Worttrennung:

fü·gen, Präteritum: füg·te, Partizip II: ge·fügt

Aussprache:

IPA: [ˈfyːɡn̩], [ˈfyːɡŋ̍]
Hörbeispiele:   fügen (Info),   fügen (Info)
Reime: -yːɡn̩

Bedeutungen:

[1] reflexiv: jemandem gehorchen, sich einer Sache nicht (mehr) widersetzen
[2] am Ende einer Entwicklung sich ergeben, geschehen

Beispiele:

[1] Er fügt sich in sein Schicksal.
[2] Und so fügt sich schließlich alles zu einem guten Ende.

Wortbildungen:

füglich, fügsam, Fügung, Fügsamkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fügen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfügen