einschleimen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schleime ein
du schleimst ein
er, sie, es schleimt ein
Präteritum ich schleimte ein
Konjunktiv II ich schleimte ein
Imperativ Singular schleim ein!
schleime ein!
Plural schleimt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingeschleimt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einschleimen

Worttrennung:

ein·schlei·men, Präteritum: schleim·te ein, Partizip II: ein·ge·schleimt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌʃlaɪ̯mən]
Hörbeispiele:   einschleimen (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, abwertend, reflexiv: durch (übertriebene) Zuneigung oder Zuwendung die Gunst von jemandem erlangen wollen; sich bei jemandem einschmeicheln

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs schleimen mit dem Präfix (Derivatem) ein-

Synonyme:

[1] abschmeicheln, anschmeicheln, einschmeicheln, erschmeicheln

Sinnverwandte Wörter:

[1] sich anbiedern, in den Arsch kriechen, katzbuckeln, liebedienern, lieb Kind machen, schleimen

Beispiele:

[1] „Ich weiß ganz genau, dass du dich gerade bei mir einzuschleimen versuchst, und dein Glück ist es, dass ich auf so was stehe.“[1]
[1] „Mit ihren selbst gemachten Keksen will sie sich wohl bei dir einschleimen.“[2]
[1] „Luke war hin und hergerissen. Er bekam solche Komplimente natürlich häufiger zu hören und sein Ruf in der Klasse war auch recht wichtig, aber er bekam bestimmt bessere Chancen auf eine Eins, wenn er sich bei Herr Gärtner einschleimte.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einschleimen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einschleimen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinschleimen
[1] The Free Dictionary „einschleimen
[1] Duden online „einschleimen
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „einschleimen

Quellen:

  1. Cosima Lang: Fallen One. Das Zeichen der Engel. Impress, 2020, ISBN 978-3-646-60664-5, Seite 131 (Zitiert nach Google Books)
  2. Nora Darius: Weil Du mich verzaubert hast. dotbooks, 2015, ISBN 978-3-9582441-2-2, Seite 9 (Zitiert nach Google Books)
  3. Judith Kaiser: Traumvogel. BookRix, 2014, ISBN 978-3-7309-8032-3, Seite 194 (Zitiert nach Google Books)