liebedienern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich liebedienere
du liebedienerst
er, sie, es liebedienert
Präteritum ich liebedienerte
Konjunktiv II ich liebedienerte
Imperativ Singular liebedienere!
Plural liebedienert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geliebedienert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:liebedienern

Worttrennung:

lie·be·die·nern, Präteritum: lie·be·die·ner·te, Partizip II: ge·lie·be·die·nert

Aussprache:

IPA: [ˈliːbəˌdiːnɐn]
Hörbeispiele:   liebedienern (Info)

Bedeutungen:

[1] ehrfürchtig jemandem schmeicheln

Synonyme:

[1] abschmeicheln, sich anbiedern, anschmeicheln, einschmeicheln, erschmeicheln, in den Arsch kriechen, katzbuckeln, lieb Kind machen, schleimen

Beispiele:

[1] „Frank hat auch nie geliebedienert, um sich damit Vorteile zu verschaffen.“[1]
[1] „Den guten Leuten von Clapham und Umgegend war insgemein vor Lästerung und Sarkasmen äußerst bange, und sie machten daher Mrs. Joseph Porter den Hof, schmeichelten ihr, liebedienerten ihr und luden sie ein, so ziemlich aus demselben Grunde, aus dem sich ein blutarmer Schriftsteller mit der allergrößten Höflichkeit gegen den Geldbriefträger benimmt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „liebedienern
[1] Duden online „liebedienern
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „liebedienern

Quellen:

  1. Manfred Wolter: Frank. Buchverl. Der Morgen, 1987, ISBN 978-3-371-00082-4, Seite 153 (Zitiert nach Google Books)
  2. Charles Dickens: Gesammelte Werke: Romane + Erzählungen + Reiseberichte + Biografie. e-artnow, 2015, Seite 10280 (Zitiert nach Google Books)