durchleuchten

durchleuchten (Deutsch)Bearbeiten

Verb, trennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich leuchte durch
du leuchtest durch
er, sie, es leuchtet durch
Präteritum ich leuchtete durch
Konjunktiv II ich leuchtete durch
Imperativ Singular leucht durch!
leuchte durch!
Plural leuchtet durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgeleuchtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchleuchten

Anmerkung zur Flexion:

Dieses Verb wird im heutigen allgemeinen Sprachgebrauch nicht/nicht mehr in der 1. und 2. Person Singular oder Plural verwendet. Ausnahmen in Poesie und Werbung sind aber möglich. Siehe dazu auch unpersönliches Verb, Impersonale und defektives Verb, Defektivum, sowie das Verzeichnis Verben mit unvollständiger Flexion.

Worttrennung:

durch·leuch·ten, Präteritum: leuch·te·te durch, Partizip II: durch·ge·leuch·tet

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌlɔɪ̯çtn̩]
Hörbeispiele:   durchleuchten (Info)

Bedeutungen:

[1] wahrnehmbar werden/sein, obwohl etwas die direkte Sicht verhüllt, wodurch zum Beispiel nur ein (heller) Schein sichtbar wird/ist

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb leuchten mit dem Derivatem durch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] erahnen, durchdringen, durchscheinen, hindurchleuchten

Gegenwörter:

[1] abdunkeln, verdecken, verdunkeln, verstecken

Beispiele:

[1] Als es wärmer wurde, leuchtete die Sonne durch den Nebel durch.
[1] Ihre Herzensgüte leuchtet immer mal wieder durch die schroffe Oberfläche durch, besonders, wenn es um Kinder und deren Zukunft geht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Sonne leuchtet durch

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchleuchten
[1] Duden online „/durchleuchten_durchdringen

Quellen:


Verb, untrennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich durchleuchte
du durchleuchtest
er, sie, es durchleuchtet
Präteritum ich durchleuchtete
Konjunktiv II ich durchleuchtete
Imperativ Singular durchleucht!
durchleuchte!
Plural durchleuchtet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchleuchtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchleuchten

Worttrennung:

durch·leuch·ten, Präteritum: durch·leuch·te·te, Partizip II: durch·leuch·tet

Aussprache:

IPA: [dʊʁçˈlɔɪ̯çtn̩]
Hörbeispiele:   durchleuchten (Info)
Reime: -ɔɪ̯çtn̩

Bedeutungen:

[1] technisch, medizinisch: mit Strahlen (Röntgenstrahlen) untersuchen
[2] sorgsam viele Aspekte einer Sache oder Dinge im Zusammenhang mit einer Person anschauen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb leuchten mit dem Derivatem durch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] röntgen, röntgenisieren, scannen
[2] anschauen, auseinandernehmen, erforschen, filzen, inspizieren, klären, prüfen, untersuchen

Beispiele:

[1] Zu der Zeit wurden in Reihenuntersuchungen die Lungen aller Angestellten der Produktionsabteilungen durchleuchtet.
[1] Mit dem Computertomographen werden die archäologischen Fundstücke zuerst durchleuchtet, auch, um dadurch die Datierung zu erleichtern.
[1] Spätestens am Flugplatz wirst du durchleuchtet, und dann fällt die Waffe auf.
[2] Hast du wirklich vor, den beruflichen Hintergrund deines Schwiegervaters in spe zu durchleuchten?
[2] Am erfolgversprechendsten ist es, wenn Sie zuerst die gefundenen Hindernisse und Probleme auf ihre Ursachen hin durchleuchten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Körper durchleuchten
[2] das Leben, den Hintergrund, den Werdegang, die Vergangenheit (bis ins kleinste Detail) durchleuchten

Wortbildungen:

Durchleuchtung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchleuchten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchleuchten
[1, 2] The Free Dictionary „durchleuchten
[1, 2] Duden online „durchleuchten_pruefen_untersuchen

Quellen: