Volksbank® (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Volksbank

die Volksbanken

Genitiv der Volksbank

der Volksbanken

Dativ der Volksbank

den Volksbanken

Akkusativ die Volksbank

die Volksbanken

 
[1] Logo einer Volksbank (in Hamburg)

Worttrennung:

Volks·bank, Plural: Volks·ban·ken

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlksˌbaŋk]
Hörbeispiele:   Volksbank (Info)

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: Bank, die die Rechtsform einer Genossenschaft oder Aktiengesellschaft hat und einer genossenschaftlichen Bankengruppe in Deutschland, Italien, Österreich oder der Schweiz angehört oder angehört hat

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Volk, dem Fugenelement -s und dem Substantiv Bank

Sinnverwandte Wörter:

[1] Raiffeisenbank

Gegenwörter:

[1] Privatbank, Notenbank, Staatsbank, Zentralbank

Oberbegriffe:

[1] Bank, Genossenschaftsbank

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Südtiroler Volksbank, Volksbank Gruppe
[1] Berliner Volksbank eG, Frankfurter Volksbank eG, Hamburger Volksbank eG, Volksbank Backnang eG, Volksbank Freiburg eG, Volksbank Kassel Göttingen eG, Volksbank Lingen eG, Volksbank Mittelhessen eG, Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG, Volksbank Sauerland eG, Volksbank Siegerland eG, Volksbank Stuttgart eG, Wiesbadener Volksbank eG; weitere Volksbanken siehe Wikipedia: Liste der Volks- und Raiffeisenbanken Deutschlands
[1] R+V Versicherung AG (Raiffeisen- und Volksbanken Versicherung)
[*] Chinesische Volksbank

Beispiele:

[1] Ich führe mein Konto bei einer Volksbank.
[1] [Hieronymus Jaegen] „führte die neugegründete Trierer Volksbank in den 19 Jahren seiner Tätigkeit als Bankdirektor zu Erfolg und Prosperität.“[1]
[1] „Die Volksbank Eifel ist im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben weiter gewachsen.“[2]
[1] „Die Volksbanken Main-Tauber und Vorbach-Tauber wollen fusionieren.“[3]
[1] „Die Frankfurter Volksbank und die Taunus Sparkasse in Hessen haben angekündigt, ihre Filialen an insgesamt 50 Standorten bis Ende 2021 zusammenlegen zu wollen.“[4]
[1] „Mit dem Zahlungskontengesetz […] werden alle Geldhäuser verpflichtet, Menschen ohne festen Wohnsitz auf Wunsch ein Basiskonto auf "Guthabenbasis" einzurichten. Solche Personen waren bisher nur von einigen Sparkassen und Volksbanken als Kunden akzeptiert worden.“[5]
[1] „Deutschland, ein Land der Sparer. […] Nun aber hat die erste Volksbank in Bayern Negativzinsen angekündigt, andere könnten folgen. Das heißt: Das Geld auf dem Konto wird immer weniger.“[6]
[1] „Nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Volksbank in Saffig im Kreis Mayen-Koblenz hat die Polizei einen Experten angefordert. Die Täter sind nach Polizeiangaben auf der Flucht.“[7]
[1] „Besonders auffällig ist das Engagement der DZ Bank, ein Gemeinschaftsunternehmen der Volksbanken. Insgesamt 404 Millionen Dollar soll die DZ Bank an das Unternehmen Northrop Grumman, einen Rüstungshersteller aus den USA, gezahlt haben.“[8]
[1] „Im schönen Bari im Süden Italiens ist eine kleinere Volksbank zusammengebrochen: Die Banca Popolare die Bari braucht dringend viel Geld und die italienische Regierung springt ein.“[9]
[1] [1872:] „Mehr als 30.000 Menschen wurden beim Bankrott der sogenannten „Dachauer Volksbank“ um ihre Ersparnisse gebracht, zahlreiche Existenzen wurden ruiniert.“[10]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: eine Volksbank öffnen / schließen / stürmen / überfallen
[1] mit Substantiv: Geldautomat der Volksbank, Finanzverbund der Volksbanken
[1] mit Adjektiv: genossenschaftliche / große / kleine / örtliche / regionale Volksbank
[1] in Kombination: Fusion zwischen Volksbanken, Konto bei der Volksbank, Überfall auf eine Volksbank

Wortbildungen:

[1] Volksbankdirektor, Volksbankengruppe, Volksbankfiliale, Volksbanksprecher

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Volksbank
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Volksbank
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVolksbank
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Volksbank
[1] Duden online „Volksbank

Quellen:

  1. Bankier und Mystiker – geht das?. In: Deutsche Welle. 23. Januar 2019 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  2. Eifel – Volksbank Eifel wächst weiter. In: Südwestrundfunk. 22. Januar 2020 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  3. Zusammenschluss soll Angebot verbessern – Zwei Volksbanken im Taubertal planen Fusion. In: Südwestrundfunk. 19. Februar 2020 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  4. Im Zinsloch - Bankhäuser legen Filialen zusammen. Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) AdöR, Mainz, Deutschland, 3. September 2019, abgerufen am 8. Oktober 2020.
  5. André Stahl: Jeder hat Anspruch auf das Jedermann-Konto. In: Deutsche Welle. 17. Juni 2016 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  6. Banken – Sparer befürchten Negativzinsen. In: Bayerischer Rundfunk. 27. November 2019 (Text und Video zum Download, Dauer 06:11 mm:ss, online nur bis 26.11.2024 wegen des deutschen Telemediengesetzes (TMG) in Verbindung mit dem Rundfunkstaatsvertrag in der Fassung der 22. Änderung, URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  7. Täter auf der Flucht – Unbekannte sprengen Geldautomaten in Saffig. In: Südwestrundfunk. 18. Juni 2020 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  8. Kevin Ebert: Bad Banks – Deutsche Banken investieren Milliarden in Atomwaffen. In: Bayerischer Rundfunk. 7. März 2018 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  9. Paul-Christian Britz: Italienische Regierung rettet Volksbank. In: Deutsche Welle. 16. Dezember 2019 (Text und Audio, Dauer 16:28 mm:ss, URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  10. Adele Spitzeder – Die Geschichte meines Lebens. In: Bayerischer Rundfunk. 28. September 2020 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2020).