wohldurchdacht

wohldurchdacht (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
wohldurchdacht wohldurchdachter am wohldurchdachtesten
Alle weiteren Formen: Flexion:wohldurchdacht

Alternative Schreibweisen:

wohl durchdacht

Worttrennung:

wohl·durch·dacht, Komparativ: wohl·durch·dach·ter, Superlativ: am wohl·durch·dach·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvoːldʊʁçˌdaxt], [voːldʊʁçˈdaxt]
Hörbeispiele:   wohldurchdacht (Info), —
Reime: -axt

Bedeutungen:

[1] sehr genau/gründlich/lange überlegt

Herkunft:

Kompositum (Zusammensetzung) aus dem Adverb wohl und dem Adjektiv durchdacht, das aus dem Verb denken deriviert (abgeleitet) wurde

Synonyme:

[1] wohlüberlegt

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausgeklügelt, bedachtsam, besonnen, planvoll, umsichtig, vorausschauend, weitsichtig
[1] mit Vorbedacht, mit Weitblick

Oberbegriffe:

[1] durchdacht

Beispiele:

[1] „Seine Politik war wohldurchdacht.[1]
[1] „Seine Firma in Tel Aviv, die zur Zeit rund 35 Mitarbeiter beschäftigt, hat einen wohldurchdachten Plan für die Zukunft.“[2]
[1] „Wir leben heute in der westlichen Welt in einem wohldurchdachten Rechtssystem, das uns Schutz und Sicherheit geben soll.“[3]
[1] [Putin-Administration 2017:] „Ziel ist es offenbar, den politischen Apparat für die Präsidentenwahlen im März 2018 und die neue Amtszeit des Präsidenten stabil und leistungsfähig zu machen. Die Personalpolitik wirkt konsequent und wohldurchdacht.[4]
[1] [2007 – Literaturnobelpreis für Doris Lessing:] „Der Chef der Akademie, Horace Engdahl, sagte über die völlig überraschende Vergabe: »Dies ist eine der wohldurchdachtesten Entscheidungen, die wir jemals getroffen haben.«“[5]
[1] „»Ihr sprecht klug und wohldurchdacht, Lord Grey,« sagte der König, »wie lange sollen wir aber auf diesen Aufstand warten, der immer noch ausbleibt?“ […]«[6]
[1] [Über Katja Kipping:] „»Deine Auftritte, deine wohldurchdachten Äußerungen haben uns sehr gefallen«, schmeichelt der Vorsitzende der Linken-Basisorganisation, Günther Bruns, der wesentlich jüngeren Parteichefin.“[7]
[1] „Nach so viel wohldurchdachter, mit Verve hingerotzter Analyse des unschönen Status quo stellt sich natürlich irgendwann die Frage, was man denn nun gegen die Zustände tun kann, die abgeschafft gehören.“[8]
[1] „Der Pfiff dieser 15 neuen Songs eröffnet sich beim wiederholten Hören. Was gefällig durch die Ohrmuschel plätschert, ist wohldurchdacht.[9]
[1] [Linux:] „Schließlich bot Ubuntu nicht nur eine einfache Installation, sondern auch ein wohldurchdachtes Desktop-Erlebnis.“[10]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] adverbial: wohldurchdacht aussehen / erscheinen / sein / wirken
[1] attributiv: eine wohldurchdachte Entscheidung, ein wohldurchdachter Plan / Vorschlag, ein wohldurchdachtes Projekt
[1] prädikativ: etwas als wohldurchdacht ansehen / bewerten / bezeichnen

Wortbildungen:

Wohldurchdachtheit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wohldurchdacht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wohldurchdacht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwohldurchdacht
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „wohldurchdacht
[1] Duden online „wohldurchdacht

Quellen:

  1. Theodor Birt: Charakterbilder Spätroms und die Entstehung des modernen Europa. In: Projekt Gutenberg-DE. Quelle und Meyer, Leipzig 1923, Julian (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).
  2. Dirk Engelhardt: Innovation – Wasser im Tank. Aviv Tzidon und seine Firma Phinergy lassen Autos mit H2O fahren. In: Jüdische Allgemeine Online. 9. März 2015, ISSN 1618-9698 (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).
  3. Rabbiner Boris Ronis: Recht – Ohne Ansehen der Person. In: Jüdische Allgemeine Online. 16. Juli 2018, ISSN 1618-9698 (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).
  4. Hans-Henning Schröder: Russland-Analysen – Analyse: Elitenwechsel? bpb.de, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, Deutschland, 15. Mai 2017, abgerufen am 6. Juli 2022.
  5. Kultur – Literaturnobelpreis für Doris Lessing. In: Deutsche Welle. 11. Oktober 2007 (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).
  6. Arthur Conan Doyle: Micha Clarke. In: Projekt Gutenberg-DE. Velhage und Klasing, 1895/1896 (übersetzt von Robert Koenig), XXI. – Der Kriegsrat (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).
  7. Lisa Caspari: Linkspartei: Katja Kipping, die freundliche Strategin. In: Zeit Online. 21. August 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).
  8. Anja Kümmel: Margarete Stokowski : Eine Poesie des "Fuck you". In: Zeit Online. 13. September 2016, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).
  9. Jonathan Scheiner: Hören! – Simple Lieder. Malakoff Kowalskis neues Album »I Love You«. In: Jüdische Allgemeine Online. 22. September 2015, ISSN 1618-9698 (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).
  10. Scott Gilbertson: Zehn Jahre Ubuntu: Das (meist) freundliche Gesicht von Linux. In: Zeit Online. 24. Oktober 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. Juli 2022).