weilen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich weile
du weilst
er, sie, es weilt
Präteritum ich weilte
Konjunktiv II ich weilte
Imperativ Singular weil!
weile!
Plural weilt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geweilt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:weilen

Worttrennung:

wei·len, Präteritum: weil·te, Partizip II: ge·weilt

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯lən]
Hörbeispiele:   weilen (Info),   weilen (Österreich) (Info)
Reime: -aɪ̯lən

Bedeutungen:

[1] gehoben: sich an einem Ort aufhalten, an einem Ort bleiben

Synonyme:

[1] anwesend sein, bleiben, sich aufhalten, aushalten, ausharren, dableiben, verharren

Gegenwörter:

abfahren, abreisen, aufbrechen, davonlaufen, sich entfernen, fortgehen, fortreisen, gehen, losziehen, umherziehen, umziehen, verreisen, verschwinden, weggehen

Unterbegriffe:

[1] verweilen

Beispiele:

[1] Sie weilten für einen Monat in Rom.
[1] Steve Jobs weilt jetzt in der Cloud.

Wortbildungen:

Langeweile, Weile

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „weilen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalweilen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Feilen, feilen