til (Färöisch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Kasus Singular
Unbestimmt Bestimmt
Nominativ til tilið
Akkusativ
Dativ tili tilinum
Genitiv tils tilsins

Worttrennung:

til

Aussprache:

IPA: [tiːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] überdeckender Flechtenbewuchs auf einem Stein oder Felsen

Synonyme:

[1] blik, flindur

Oberbegriffe:

[1] korki

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Føroysk orðabók: „til

PräpositionBearbeiten

Worttrennung:

til

Aussprache:

IPA: [tiːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

  • mit dem Genitiv oder Akkusativ:
[1] zu, nach, an (Bewegung)
[2] zu, nach (in Verbindung mit bestimmten Ortsnamen)
[3] zu, bei, in (Teilnahme)
[4] zu (Verwandlung)
[5] zu (Ausbildung, Studium)
[6] zu, um (Zeit)
[7] zu, mit (in Hinwendung zu jemandem)
[8] zu, für (Gefühle)
[9] in, für (Sinn)
[10] um zu (Ziel, Plan)
[11] als, zu, für (Gebrauch)
[12] zu, für (Adressat, Zweck)
[13] zu, (jmd. od. etw. nahe kommen)
[14] zu, in (Eigenschaft)
[15] zu, für (Bedingungen, Verhältnisse)
[16] in der Verneinung mit ikki
[17] in Verbindung mit verschiedenen Substantiven
[18] zusammen mit lukka (Glück)
[19] zu, in (Größenmaß)
[20] zu (Vergleich)
[21] zusammen mit Präpositionen

Herkunft:

die gemeinskandinavische Präposition findet sich in altnordisch til „zu, nach, bis“ von germanisch *til „zu“. Vergleiche auch altenglisch til „bis“ und altfriesisch til „zu“.

Synonyme:

[11] sum (als)
[18] tíbetur (zum Glück)
[20] í mun til (im Vergleich/Unterschied zu)

Gegenwörter:

[1] frá (von)
[2] úr (aus)

Beispiele:

Beachte bei [1, 2, 6, 9, 10, 17–19] die typische Verwendung mit dem Genitiv, der ansonsten gerne umschrieben wird und kaum noch vorkommt
[1] til mín
zu mir (auch: für mich)
[1, 17] fara til sjós
zur See fahren
[1, 17] koma til lands
an Land kommen
[2] til Havnar
nach Tórshavn
[2] til Íslands
nach Island
[3] vera til fyrilestur
bei einer Vorlesung sein
[4] verða til ís
zu Eis werden
[5] læra til smið
eine Handwerkerlehre machen („zum Schmied lernen“)
[5] lesa til prest
Theologie studieren („zum Priester lesen“)
[5] lesa til lækna
Medizin studieren („zum Arzt lesen“)
[6] til jóla
zu Weihnachten
[6] til midnátt
zu Mitternacht
[7] biðja til Gud
zu Gott beten
[7] tala til e-n
mit jmd. sprechen
[8] bera ást til e-n
jmd. lieben („Liebe zu jemandem tragen“)
[9] eg síggi einki til hansara longur
ich sehe in ihm keinen längeren Sinn
[10] hann vil einki til at fara
er denkt nicht daran, zu gehen („er will nicht zu, zu fahren“)
[11] eta fisk til døgurða
Fisch zu Mittag essen
[11] velja til formann
zum Vorsitzenden wählen
[12] brævið er til hansara
der Brief ist für ihn
[14] svakur til høvdið
schwach im Kopf, dumm
[14] kvikur til beins
schnell zu Fuß („zu Bein“)
[15] gott pláss til fugl
guter Platz für Vögel
[16] tað er ikki til at skilja
das ist nicht zu verstehen („das ist nicht zu, zu verstehen“)
[17] til arbeiðis
zur Arbeit
[17] til borðs
zu Tisch
[17] til gamans
zum Spaß
[17] til húsa(r)
nach Hause
[17] til orða
zu Wort
[17] til sølu
zum Verkauf
[18] til alla lukku
zum Glück, glücklicherweise
[19] skip 24 m til longdar
ein 24 m langes Schiff („ein Schiff 24 m zur Länge“)
[20] hon er 'til tað stór
im Vergleich dazu ist sie groß („sie ist zu dem groß“)
[21] rógva út til grindina
zum Grindwalfang hinaus rudern

Redewendungen:

[13] ikki koma e-m til hálvan skógv - wörtl.: „jmd. nicht bis zum halben Schuh kommen“ (jemandem nicht das Wasser reichen können)

Charakteristische Wortkombinationen:

[10] til tess - dafür, dazu
[18] til lukku! - (zum) Glückwunsch!
[20] til tað - im Vergleich dazu

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Føroysk orðabók: „til

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

til

Aussprache:

IPA: [tiːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zu, hin zusammen mit frá
[2] genug, reichlich über große ausreichende Mengen
[3] über menschliche Eigenschaften, oft nicht übersetzbar als Wort
[4] eher, ziemlich
[5]
[6] hin (zur Stelle)
[7] Fluch, oft nicht übersetzbar als Wort

Synonyme:

[4] heldur (eher)

Beispiele:

[1] ganga til og frá
hin und her gehen
[2] hann hevur til
er hat reichlich
[2] har var til
hier gab es genug (z.B. zu essen)
[3] hann er so klókur til
er ist so klug
[6] nógv fólk kom til
es kam viel Volk (dorthin, hierher, hinzu)
[7] far at hundin til
fahr zur Hölle, zum Teufel

Redewendungen:

[3] tá ið maður ger, sum hann vil, ger hann, sum hann er til - wörtlich: „wenn der Mann macht, was er will, macht er, wozu er ist“ (die Natur siegt über die Erziehung)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] til og frá - hin und her

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Føroysk orðabók: „til

til (Ido)Bearbeiten

PräpositionBearbeiten

Worttrennung:

til

Aussprache:

IPA: [til]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] quantitativ: Richtung Bezugswort und nicht weiter; Angabe mit dem Inhalt des Bezugswortes als Begrenzung

Herkunft:

Wurzel (radiko) til aus der Ido-Quellsprache (fontolinguo) Englisch[1]

Gegenwörter:

[1] de

Beispiele:

[1] Me laboras de lundio til venerdio.
Ich arbeite von Montag bis Freitag.
[1] Me ne povis preparar dineo, pro ke me lektis til nun.
Ich konnte das Abendessen nicht vorbereiten, weil ich bis jetzt gelesen habe.
[1] „Emuo mezuras 1,5 til 2 metri en alteso e til 60 kg en pezo.“[2]
Ein Emu misst 1,5 bis 2 Meter in der Höhe und bis (zu) 60 kg an Gewicht.
[1] Volez vartar, til ke me finos koquar la repasto.
Möchtest du (bitte) warten, bis dass ich mit dem Kochen des Essens fertig sein werde.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] til nun, til rivido/fino, til x kloki, til ke

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Detlef Groth: Interaktiva Vortaro Germana-Ido, 2009, Serchez Ido: „til {prep}“
[1] Luther H. Dyer: Ido-English Dictionary. Isaac Pitman, London 1924 (Abfrage auf kyegupov.org: „til“).
[1] Kurt Feder (Herausgeber): Großes Wörterbuch Deutsch-Ido. Ido-Weltsprache-Verlag, Lüsslingen 1920 (Neudruck 2005), DNB 820987573 (online auf idolinguo.de), Seite 131 „bis“.
[1] Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)), Seite 274 „til“.

Quellen:

  1. Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)), Seite 274 „til“.
  2. Ido-Wikipedia-Artikel „Emuo“ (Stabilversion)


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

dil, till

til ist die Umschrift folgender Wörter:

Sumerisch: 𒋾 (tìl)