Hauptmenü öffnen

terra (Italienisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Singular Plural

Maskulinum terra

Femininum terra

Worttrennung:

ter·ra, Plural:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   terra (Info)

Bedeutungen:

[1] Erd-
[2] erdfarben, erdfarbig

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] piano terra (Erdgeschoss)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „terra
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „terra
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „terra
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

la terra

le terre

Worttrennung:

ter·ra, Plural: ter·re

Aussprache:

IPA: [ˈtɛrra], Plural: [ˈtɛrre]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Erde, die Welt
[2] der Boden, der Erdboden
[3] die Erde: der lockere Bestandteil des Bodens
[4] der Ton: feinkörniges Verwitterungsprodukt, Bodenart, Töpfermaterial
[5] das Land, der Boden
[6] Elektrotechnik: die Erde, die Erdleitung

Beispiele:

[1] „La Terra è il terzo pianeta in ordine di distanza dal Sole e il più grande dei pianeti terrestri del sistema solare, sia per massa sia per diametro.“[1]
Die Erde ist der drittsonnennächste Planet und der größte der erdähnlichen Planeten im Sonnensystem sowohl hinsichtlich der Masse als auch des Durchmessers.
[2]
[3]
[4]
[5]
[6]

Redewendungen:

[2] essere a terra (am Boden liegen; am Boden zerstört sein)

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] messa a terra (Erdung)
[5] arare la terra (den Boden pflügen)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „terra
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „terra
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „terra
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Italienischer Wikipedia-Artikel „Terra“ (Stabilversion)

terra (Katalanisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

la terra

Worttrennung:

ter·ra

Aussprache:

IPA: östlich: [ˈtɛrə], westlich: [ˈtɛra]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Astronomie: die Erde
[2] Landwirtschaft, Geologie: das Land, der (feste) Boden
[3] das Heimatland, die Heimat
[4] Elektrotechnik: die Erde, die Masse

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv terra → la „die Erde

Beispiele:

[1] „Al principi, Déu creà el cel i la terra.[1]
Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „terra
[1–5] Diccionari de la llengua catalana: „terra
[1–5] Gran Diccionari de la llengua catalana: „terra

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

el terra

els terres

Worttrennung:

ter·ra

Aussprache:

IPA: östlich: [ˈtɛrə], westlich: [ˈtɛra]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] der Boden in Gebäuden, der Erdboden, der (feste) Grund

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „terra
[1] Diccionari de la llengua catalana: „terra
[1] Gran Diccionari de la llengua catalana: „terra

terra (Latein)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ terra terrae
Genitiv terrae terrārum
Dativ terrae terrīs
Akkusativ terram terrās
Vokativ terra terrae
Ablativ terrā terrīs

Worttrennung:

ter·ra, Genitiv: ter·rae

Aussprache:

IPA: [ˈter.ra]
Hörbeispiele:   terra (klassisches Latein) (Info)

Bedeutungen:

[1] kein Plural: der Planet Erde
[2] Erde als Stoff, das Erdreich, Boden
[3] Land als Gegensatz zu Meer und Himmel
[4] ein einzelnes Land, Landschaft, Gegend
[5] meist Plural: die Welt

Beispiele:

[2] „Terra salutares herbas, eademque nocentes
nutrit, et urticae proxima saepe rosa est.“[2]
Die Erde heilende Kräuter und schädliche zugleich
nährt, und der Nessel sehr nahe ist oft die Rose.
[2?] „Quidquid sub terra est, in apricum proferet aetas.“[3]
Was auch immer unter der Erde (verborgen) ist, die Zeit wird es ans Licht bringen.
[3] „Suave, mari magno turbantibus aequora ventis
e terra magnum alterius spectare laborem.“[4]
Angenehm ist es, auf weitem Meer bei Gewässer aufwühlenden Winden
vom Land aus eines and[e]ren große Not anzusehen.
[4] „Voluptas nullast navitis, Messenio,
maior meo animo quam quom ex alto procul
terram conspiciunt.“[5]
Die Seefahrer haben meiner Ansicht nach keine größere Freude, Messenio, als wenn sie fern von hoher (See) aus Land erblicken.
[4] „Terra Zabulon et terra Nepthalim via maris trans Iordanen Galilaeae gentium.“[6]
Das Land Sebulon und das Land Naftali, den Weg zum See hin, jenseits des Jordan, das Galiläa der Heiden.
[4] „Illi autem exeuntes diffamaverunt eum in tota terra illa.“[7]
Doch sie gingen weg und machten ihn bekannt in jener ganzen Gegend.
[1/5] „In principio creavit Deus caelum et terram. Terra autem erat inanis et vacua et tenebrae super faciem abyssi et spiritus Dei ferebatur super aquas.“[8]
Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Die Erde aber war wüst und leer, und Finsternis (war) über der Urflut, und Gottes Geist wurde getragen über den Wassern.
[1/5] „Et posuit eas in firmamento caeli ut lucerent super terram […]“[9]
Und er (sc. Gott) setzte sie (sc. die Lichter) an das Himmelsgewölbe, damit sie über die Erde leuchten […]
[5] „Quid ageres, ubi terrarum esses, ne suspicabar quidem.“[10]
Was du triebst, wo in aller Welt du warst, ahnte ich nicht einmal.
[5] „Gloria in altissimis Deo et in terra pax (in) hominibus bonae voluntatis.“[11]
Herrlichkeit in den Höhen (ist) Gott und auf der Erde Friede[n] (bei) den Menschen guten Willens.
[?] „Benedixitque eis dicens crescite et multiplicamini et replete aquas maris avesque multiplicentur super terram.“[12]
Und er (sc. Gott) segnete sie und sprach: Häufet und mehret euch und macht voll die Wasser in den Meeren, und die Vögel sollen sich auf dem Land mehren.

Sprichwörter:

[1/2] „Terra es et in terra[m] ibis.“[13]
Erde bist du und in die Erde wirst du (wieder) gehen.
[1/2] „Reddenda terrae est terra.“[14]
Der Erde muss die Erde zurückgegeben werden.
[1/4/5] „Ingrato homine terra peius nil creat.“[15]
Nichts Schlimmeres bringt die Erde hervor als einen undankbaren Menschen.
[2?] „Sit tibi terra levis.“[16]
Möge die Erde dir leicht sein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] terrā marique – zu Lande und zu Wasser

Wortbildungen:

personifiziert: Terra, die Erde als Göttin
terrarius, terrenus, terrestris, terreus
[4] Terra Sancta = Terra Domini = Terra Christi – das heilige Land, Terra Firma, Terra Incognita, terra nullius, terra Chattorum

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Terra
[1–5] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „terra“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Genesis 1,1
  2. Ovid: Remedia amoris 45f.
  3. Horaz: Epistulae 1,6,24.
  4. Lukrez: De rerum natura 2,1f.
  5. Plautus: Menaechmi 226–228(II 1).
  6. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Matthäusevangelium Kapitel 4, Vers 15 VUL
  7. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Matthäusevangelium Kapitel 9, Vers 31 VUL
  8. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Genesis Kapitel 1, Vers 1–2 VUL
  9. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Genesis Kapitel 1, Vers 17 VUL
  10. Cicero: Epistulae ad Atticum 5,10,4.
  11. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Lukasevangelium Kapitel 2, Vers 14 VUL
  12. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Genesis Kapitel 1, Vers 22 VUL
  13. Vetus Latina: Genesis Kapitel 3, Vers 19.
  14. Cicero: Tusculanae Disputationes 3,25(59).
  15. Epigrammata Bobiensia 67,1.
  16. Martial: Epigrammata 9,29,11.
Ähnliche Wörter:
Tera-, Terra, terre