Lokalpolitiker

Lokalpolitiker (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Lokalpolitiker die Lokalpolitiker
Genitiv des Lokalpolitikers der Lokalpolitiker
Dativ dem Lokalpolitiker den Lokalpolitikern
Akkusativ den Lokalpolitiker die Lokalpolitiker

Worttrennung:

Lo·kal·po·li·ti·ker, Plural: Lo·kal·po·li·ti·ker

Aussprache:

IPA: [loˈkaːlpoˌliːtɪkɐ], [loˈkaːlpoˌlɪtɪkɐ]
Hörbeispiele:   Lokalpolitiker (Info)
Reime: -aːlpolɪtɪkɐ

Bedeutungen:

[1] Politiker, der in der Kommunalpolitik tätig ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv lokal und dem Substantiv Politiker

Synonyme:

[1] Kommunalpolitiker

Gegenwörter:

[1] Bundespolitiker, Landespolitiker

Weibliche Wortformen:

[1] Lokalpolitikerin

Oberbegriffe:

[1] Politiker

Unterbegriffe:

[1] Bürgermeister, Gemeinderat, Gemeinderatsmitglied, Oberbürgermeister

Beispiele:

[1] „Man hatte den Schulamtsleiter eingeladen, und weil demnächst eine Wahl anstand, trudelten auch ein paar Lokalpolitiker ein, die ein engagiertes Gesicht in die Menge halten wollten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Lokalpolitiker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lokalpolitiker
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLokalpolitiker
[1] Duden online „Lokalpolitiker

Quellen:

  1. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 71.