Hauptmenü öffnen

las (Deutsch)Bearbeiten

Konjugierte FormBearbeiten

Worttrennung:

las

Aussprache:

IPA: [laːs]
Hörbeispiele:   las (Info)
Reime: -aːs

Grammatische Merkmale:

  • 1. Person Singular Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs lesen
  • 3. Person Singular Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs lesen
las ist eine flektierte Form von lesen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:lesen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag lesen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

las (Interlingua)Bearbeiten

PronomenBearbeiten

Worttrennung:

las

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Personalpronomen: für die 3. Person (f, Gruppe von Frauen), Plural, Akkusativ bzw. auch Dativ (Objektfall); sie, ihnen

Gegenwörter:

[1] me, te, le, la, lo, nos, vos, les, los

Oberbegriffe:

[1] pronomine

Beispiele:

[1] Mi patre las demandava, esque illes va venir iste vespere.
Mein Vater fragte sie [Frauengruppe], ob sie heute Abend kommen werden.
[1] Mi patre las dava un fasce de flores.
Mein Vater gab ihnen [Frauengruppe] einen Blumenstrauß.

ÜbersetzungenBearbeiten

Für [1] siehe Übersetzungen zu sie, zu ihnen

[1] Verzeichnis Pronomen (Interlingua)
[1] Interlingua-Wikipedia-Artikel „Grammatica de Interlingua
[1] Wörterbuch Interlingua – Deutsch (»Dictionario Interlingua – german«) im Interlingua-Wiktionary: »las« unter l
[*] Suchergebnisse in der Interlingua-Wikipedia für „las
[1] Thomas Breinstrup e Italo Notarstefano (red.): Interlingua dictionario basic. Union Mundial pro Interlingua (UMI), 2011, 256 pp., ISBN 978-2-36607-000-2, Seite 105

las (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ las lasy
Genitiv lasu
lasa
lasów
Dativ lasowi lasom
Akkusativ las lasy
Instrumental lasem lasami
Lokativ lesie lasach
Vokativ lesie lasy

Anmerkung zur Flexion:

Die Form lasa im Genitiv Singular ist veraltet[1] und kommt heute nur noch in Sprichwörtern vor.[2]

Worttrennung:

las, Plural: la·sy

Aussprache:

IPA: [las], Plural: [ˈlasɨ]
Hörbeispiele:   las (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Biologie, Ökologie: Wald
[2] übertragen: große Anzahl von etwas; Wald

Herkunft:

seit dem 13. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *lěsъ, dessen weitere Herkunft nicht geklärt ist; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit obersorbisch lěs → hsb, niedersorbisch lěso → dsb, tschechisch les → cs, slowakisch les → sk, russisch лес (les) → ru, altkirchenslawisch лѣсъ (lěsъ) → cu, ukrainisch ліс (lis) → uk, weißrussisch лес (les) → be, slowenisch les → sl, serbisch лес (les→ sr, kroatisch lijes → hr und bulgarisch лес (les) → bg[3][4]

Verkleinerungsformen:

[1] lasek

Oberbegriffe:

[2] ogrom

Unterbegriffe:

[1] bór, brzezina, buczyna, dębina, dżungla, gaj, gąszcz, grabina, grąd, jedlina, knieja, las deszczowy, łęg, olszyna, puszcza, regiel, selwa, sośnina, świerczyna, tajga, zagajnik

Beispiele:

[1] Dziecko zgubiło się w lesie.
Das Kind hat sich im Wald verloren.
[1] Babcia mieszka pod lasem.
Meine Großmutter wohnt an einem Wald.
[1] „lasy gięły się i łamały pod obfitą okiścią,“[5]
[2]

Sprichwörter:

[1] im dalej w las, tym więcej drzew
[1] jeden do Sasa, drugi do lasa; jeden od Sasa, drugi od lasa
[1] natura ciągnie wilka do lasu
[1] nie było nas, był las, nie będzie nas, będzie las
[1] nie wywołuj wilka z lasu

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bujny las, gęsty las
[1] karczować las, sadzić las, trzebić las, wycinać las, wyrąbywać las
[2] las rąk, las sztandarów, las zielska

Wortbildungen:

[1] lesisty, leśny

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „las
[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „las
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „las
[1, 2] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „las
[1, 2] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „las“
[*] Lidia Drabik, Elżbieta Sobol: Słownik poprawnej polszczyzny. 6. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2009, ISBN 978-83-01-14203-2, Seite 347.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „las

Quellen:

  1. Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „las
  2. Lidia Drabik, Elżbieta Sobol: Słownik poprawnej polszczyzny. 6. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2009, ISBN 978-83-01-14203-2, Seite 347.
  3. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 280.
  4. Max Vasmer: Russisches etymologisches Wörterbuch. Этимологический словарь русского языка, Перевод с немецкого и дополнения члена-корреспондента АН СССР О. Н. Трубачева. Под редакцией и с предисловием проф. Б. А. Ларина. 2. Auflage. 3 Муза–Сят, Прогресс, Moskau 1987, „лес“ Seite 458.
  5. Henryk Sienkiewicz: Potop. Powieść historyczna. 2. Auflage. Tom I, Gebethner i Wolff, Warszawa 1888 (Wikisource), Seite 11.

las (Spanisch)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Worttrennung:

las

Aussprache:

IPA: [las]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Plural Femininum des bestimmten Artikels el

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag el.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: lass, los