labbern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich labbere
du labberst
er, sie, es labbert
Präteritum ich labberte
Konjunktiv II ich labberte
Imperativ Singular labber!
labbere!
Plural labbert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelabbert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:labbern

Worttrennung:

lab·bern, Präteritum: lab·ber·te, Partizip II: ge·lab·bert

Aussprache:

IPA: [ˈlabɐn]
Hörbeispiele:   labbern (Info)
Reime: -abɐn

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, norddeutsch: so essen oder trinken, dass man dabei schlürft, auch: dass man ständig nur kleinste Portionen zu sich nimmt
[2] umgangssprachlich, norddeutsch: Unsinn erzählen
[3] Seefahrt: labberig, schlaff, ohne Spannung, nicht vom Wind gefüllt, herabhängen

Sinnverwandte Wörter:

[1] reinziehen, schlabbern, schlappern, schlürfen
[2] Blech reden, dröhnen, faseln, labern, plappern, quatschen, radotieren, ratschen, salbadern, schwabbeln, schwadronieren, schwafeln, schwatzen, schwätzen, schwurbeln, seichen, spinnen
[3] herabhängen, schlackern

Oberbegriffe:

[1] essen, trinken
[2] reden

Beispiele:

[1] „wabblig, allzu weichlich, wie Kost für kleine Kinder, die sie labbern und schlabbern.“[1]
[2] Da labbert doch einer bis morgens 3 Uhr lautstark blödes Zeug aufm Balkon.
[2] „Der labbert mich solange voll, bis ich blöd bin.“[2]
[3] „Die Hose labberte dem nach der Krankheit nur so umme Beine.“ [3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] jemand labbert den ganzen Tag, labbert einen Scheiß
[3] ein Segel labbert

Wortbildungen:

Gelabber, labberig, labbrig

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „labbern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „labbern
[1–3] Duden online „labbern

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: labern, läppern, sabbern