Hauptmenü öffnen

Kenntnis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Kenntnis

die Kenntnisse

Genitiv der Kenntnis

der Kenntnisse

Dativ der Kenntnis

den Kenntnissen

Akkusativ die Kenntnis

die Kenntnisse

Worttrennung:

Kennt·nis, Plural: Kennt·nis·se

Aussprache:

IPA: [ˈkɛntnɪs]
Hörbeispiele:   Kenntnis (Info)
Reime: -ɛntnɪs

Bedeutungen:

[1] Wissen über einen bestimmten Sachverhalt

Herkunft:

mittelhochdeutsch kentnisse → gmh = (Er)kenntnis, gebildet zum 2. Partizip von mittelhochdeutsch kennen → gmh[1]
Ableitung vom Stamm des Verbs kennen mit dem Gleitlaut -t- und dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -nis

Synonyme:

[1] Einblick, Expertenwissen, Fachkenntnisse, Fachwissen, Know-how, Sachkenntnis, Sachverstand, Überblick, Wissen

Gegenwörter:

[1] Unkenntnis

Oberbegriffe:

[1] Wissen

Unterbegriffe:

[1] allgemein: Detailkenntnis, Elementarkenntnis, Fachkenntnis, Grundkenntnis, Intimkenntnis, Sachkenntnis, Themenkenntnis, Vorkenntnis
[1] Anwenderkenntnis (→ SharePoint-Anwender-Kenntnis), Branchekenntnis, Branchenkenntnis, Deutschkenntnis, Entwicklungskenntnis (→ Backend-Entwicklungskenntnis, Frontend-Entwicklungskenntnis), Fremdsprachenkenntnis, Geruchskenntnis, Geschmackskenntnis, Islamkenntnis, Kochkenntnis, Literaturkenntnis, Menschenkenntnis, Normenkenntnis, Ortskenntnis, Regelkenntnis, Religionskenntnis, Schulkenntnis, Spielkenntnis, Sprachkenntnis, Stenografiekenntnis (Stenokenntnis), Weltkenntnis

Beispiele:

[1] Ich habe gute Kenntnisse über Autos.
[1] Ich habe das zur Kenntnis genommen.
[1] „Bei der Bewerbung für Musikhochschulen (Konservatorien) müssen künftige Sänger und Musiker in der Eignungsprüfung durch Vorspielen oder -singen ihr Talent, Kenntnisse in Musiklehre und ein musikalisch geschultes Gehör unter Beweis stellen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zur Kenntnis nehmen
[1] jemanden von etwas in Kenntnis setzen

Wortbildungen:

Adjektive: [1] kenntnisarm, kenntnisbegierig, kenntnisdurstend, kenntnisgewandt, kenntnisleer, kenntnislos, kenntnisreich, kenntnisvoll
Substantive: [1] Erkenntnis, Kenntnisförderung, Kenntnisnahme, Kenntnisstand

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kenntnis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kenntnis
[1] canoonet „Kenntnis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKenntnis
[1] Duden online „Kenntnis
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kenntnis
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kenntnis

Quellen:

  1. Kenntnis www.duden.de, abgerufen am 3. Juni 2014
  2. Was ist das Besondere an Kunst-, Musik- und Sporthochschulen?. Abgerufen am 7. November 2019.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bekenntnis