Hauptmenü öffnen

zumessen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich messe zu
du misst zu
er, sie, es misst zu
Präteritum ich maß zu
Konjunktiv II ich mäße zu
Imperativ Singular miss zu!
Plural messt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugemessen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zumessen

Worttrennung:

zu·mes·sen, Präteritum: maß zu, Partizip II: zu·ge·mes·sen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌmɛsn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] gehoben: zukommen lassen, beimessen
[2] durch Wiegen/Zählen (Messen) bestimmen und dann einem Empfänger zuteilen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb messen mit dem Derivatem zu-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] beilegen, beimessen, zubilligen, zuerkennen, zuerteilen, zukommen, zuordnen, zuschreiben, zusprechen, zuweisen
[2] abmessen, rationieren, zuteilen

Gegenwörter:

[1] absprechen

Beispiele:

[1] „Zentral ist der Sachverhalt, daß Menschen ihrem Handeln in der Regel Sinn zumessen und von ihren Mitmenschen erwarten, daß diese jenen Sinn korrekt deuten.“[2]
[1] Diesem einmaligen Ausrutscher sollten wir keinerlei Bedeutung zumessen.
[2] „Einer vierköpfigen Familie wurden also dreizehn Butten Weizen zugemessen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Sinn/Bedeutung zumessen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zumessen
[1] canoonet „zumessen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zumessen
[1] The Free Dictionary „zumessen
[1, 2] Duden online „zumessen

Quellen: