beimessen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich messe bei
du misst bei
er, sie, es misst bei
Präteritum ich maß bei
Konjunktiv II ich mäße bei
Imperativ Singular miss bei!
Plural messt bei!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beigemessen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beimessen

Worttrennung:

bei·mes·sen, Präteritum: maß bei, Partizip II: bei·ge·mes·sen

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌmɛsn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] einem Sachverhalt einen Sinn oder Wert zusprechen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb messen mit dem Derivatem bei-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] attestieren, attribuieren, beilegen, vermuten, zuerkennen, zumessen, zuschreiben, zusprechen, zuweisen

Gegenwörter:

[1] absprechen

Beispiele:

[1] Seinen gelegentlichen Wutausbrüchen haben wir keine weitere Bedeutung beigemessen.
[1] „Ist dem zur Entsorgung überlassenen Abfall ein wirtschaftlicher Wert beizumessen, handelt es sich um sogenannten werthaltigen Abfall.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Bedeutung/Gewicht/Wert beimessen

Wortbildungen:

Beimessung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beimessen
[1] canoonet „beimessen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beimessen
[1] The Free Dictionary „beimessen
[1] Duden online „beimessen

Quellen: