zuordnen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich ordne zu
du ordnest zu
er, sie, es ordnet zu
Präteritum ich ordnete zu
Konjunktiv II ich ordnete zu
Imperativ Singular ordne zu!
Plural ordnet zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugeordnet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zuordnen

Worttrennung:

zu·ord·nen, Präteritum: ord·ne·te zu, Partizip II: zu·ge·ord·net

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌʔɔʁdnən]
Hörbeispiele:   zuordnen (Info)

Bedeutungen:

[1] für ein beliebiges Objekt feststellen, welchen Platz es in einer Ordnung einnimmt
[2] für ein beliebiges Objekt anweisen, wem/welcher Gruppe es sich anschließen soll

Herkunft:

Ableitung von ordnen mit dem Präfix zu-

Sinnverwandte Wörter:

[1] einordnen, einstufen, kategorisieren, klassifizieren, zurechnen
[2] beiordnen, zugesellen, zuteilen, zuweisen

Gegenwörter:

[2] herausnehmen

Beispiele:

[1] Wale werden aufgrund ihrer biologischen Merkmale nicht den Fischen zugeordnet; der Ausdruck Walfisch ordnet sie also falsch zu.
[2] Er wurde nach seiner Ankunft vorläufig der gelben Gruppe zugeordnet.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] falsch, richtig zuordnen

Wortbildungen:

Zuordnung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuordnen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzuordnen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: zudonner, zudonnre