ungeniert (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ungeniert ungenierter am ungeniertesten
Alle weiteren Formen: Flexion:ungeniert

Worttrennung:

un·ge·niert, Komparativ: un·ge·nier·ter, Superlativ: am un·ge·nier·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnʒəˌniːɐ̯t], [ˌʊnʒəˈniːɐ̯t]
Hörbeispiele:   ungeniert (Info), —
Reime: -iːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] ohne Zurückhaltung, ohne Scham

Herkunft:

siehe genieren

Sinnverwandte Wörter:

[1] hemmungslos, unbefangen, ungehemmt, unverschämt

Gegenwörter:

[1] zurückhaltend, schüchtern, genant

Beispiele:

[1] Er plauderte völlig ungeniert über die privatesten Dinge.

Redewendungen:

[1] ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ungeniert
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ungeniert
[1] Duden online „ungeniert
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalungeniert
[1] The Free Dictionary „ungeniert

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: eintrugen