hemmungslos (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
hemmungslos hemmungsloser am hemmungslosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:hemmungslos

Worttrennung:

hem·mungs·los, Komparativ: hem·mungs·lo·ser, Superlativ: am hem·mungs·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ˈhɛmʊŋsˌloːs]
Hörbeispiele:   hemmungslos (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Zurückhaltung

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs vom Substantiv Hemmung mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los und dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] enthemmt, maßlos, ungehemmt, ungezügelt, wild, zügellos

Beispiele:

[1] Das Steak steht symbolisch für hemmungslosen Fleischkonsum.
[1] Die Mitglieder des Kegelvereins betranken sich hemmungslos.
[1] Ihre Liebe entlud sich in hemmungsloser Leidenschaft.

Wortbildungen:

Hemmungslosigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hemmungslos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhemmungslos
[1] The Free Dictionary „hemmungslos
[1] Duden online „hemmungslos
[1] wissen.de – Wörterbuch „hemmungslos