occhio (Italienisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

l’occhio

gli occhi

 
[1] un'occhio di una donna

Worttrennung:

oc·chi·o, Plural: oc·chi

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   occhio (Info), Plural:   occhi (Info)

Bedeutungen:

[1] Anatomie: das Auge: Sehorgan eines Menschen oder Tieres
[2] der Blick
[3] das Loch
[4] die Öffnung
[5] das Öhr

Herkunft:

[1–5] von lateinisch oculus → la (Auge)

Gegenwörter:

[1] orecchio, naso

Oberbegriffe:

[1] organo m (Organ)

Unterbegriffe:

[1] coda dell'occhio (Augenwinkel)

Beispiele:

[1] L'occhio non vede cose ma figure di cose che significano altre cose.[1]
[2]

Redewendungen:

ad occhio e croce (schätzungsweise)
anche l'occhio vuole la sua parte (das Auge isst mit; wörtlich auch das Auge will seinen Teil)
chiudere un occhio (ein Auge zudrücken);
costare un occhio della testa (ein Heidengeld kosten; wörtlich: ein Auge des Kopfes kosten)
dare nell’occhio (ins Auge fallen);
guardare con la coda dell'occhio (aus den Augenwinkeln beobachten; wörtlich: mit dem Schwanz des Auges schauen)
in terra di ciechi beato chi ha un occhio (unter den Blinden ist der Einäugige König; wörtlich: im Reich der Blinden ist selig, wer ein Auge hat)
occhio per occhio, dente per dente (Auge um Auge, Zahn um Zahn)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] aprire gli -chi (die Augen öffnen)

Wortbildungen:

occhiaia, occhiale, occhiata, occhio di gatto, occhio di pernice

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „occhio

Quellen:

  1. Italo Calvino, "Le città invisibili"