herausschauen

herausschauen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schaue heraus
du schaust heraus
er, sie, es schaut heraus
Präteritum ich schaute heraus
Konjunktiv II ich schaute heraus
Imperativ Singular schau heraus!
schaue heraus!
Plural schaut heraus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herausgeschaut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:herausschauen

Nebenformen:

rausschauen

Worttrennung:

he·r·aus·schau·en, Präteritum: schau·te he·r·aus, Partizip II: he·r·aus·ge·schaut

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁaʊ̯sˌʃaʊ̯ən]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯sʃaʊ̯ən

Bedeutungen:

[1] aus einem bestimmten Bereich, von einer bestimmten Stelle (dort drinnen) in einen anderen Bereich, an eine andere Stelle (hier draußen) blicken (schauen) (in Richtung zum Sprecher her)
[2] teilweise zu sehen sein, weil etwas größer/länger/höher als etwas anderes ist; nicht ganz von etwas verdeckt werden
[3] unpersönlich, umgangssprachlich: sich als Nutzen, positives Resultat für jemanden ergeben, in Aussicht stehen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schauen mit dem Derivatem heraus-

Synonyme:

[1, 2] herausblicken, herausgucken, heraussehen, rausblicken, rausgucken, raussehen
[3] herausspringen, rausspringen

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] herauslugen, rauslugen
[1] hinausschauen
[2] herausragen, herausstehen, hervorblicken, hervorgucken, hervorschauen, hervorstehen, rausragen, rausstehen, vorgucken, vorragen, vorschauen, vorstehen
[3] abwerfen, einbringen, herauskommen, rauskommen

Gegenwörter:

[1] hereinschauen, hineinschauen, reinschauen

Beispiele:

[1] „Er konnte oft an Irmgards Haus vorbeigehen, ohne auch nur einmal den Kopf zu drehen, um zu sehen, ob gerade jemand herausschaue oder gar unter der Tür stehe.“[1]
[2] „Zudem ist in den vergangenen Jahren das Phänomen stärker geworden, dass viele unter der Shorts noch eine Unterhose tragen (deren protziges Bündchen mit Markennamen am besten herausschaut).“[2]
[3] „Nach seinen Berechnungen könnten 370 Milliarden Mark herausschauen.[3]

Redewendungen:

da schaut der Pferdefuß heraus
in die Suppe schauen mehr Augen hinein als heraus

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herausschauen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „herausschauen
[1–3] Duden online „herausschauen

Quellen:

  1. Martin Walser: Ein springender Brunnen. 1998, zitiert nach DWDS.
  2. dpa: Blitzer- und Baumelangst bei Männern. In: sueddeutsche.de. 2. Juli 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 31. März 2020).
  3. Wolfgang Hoffmann: Eine radikale Lösung. In: Zeit Online. Nummer 42/1990, 12. Oktober 1990, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 31. März 2020).