geradeheraus (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

ge·ra·de·he·r·aus

Aussprache:

IPA: [ɡəˌʁaːdəhɛˈʁaʊ̯s]
Hörbeispiele:   geradeheraus (Info)
Reime: -aʊ̯s

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: ohne Scheu, ohne Zögern

Sinnverwandte Wörter:

[1] direkt, freiheraus, freiweg, geradewegs, offen, offenherzig, ohne Umschweife, ungeschminkt, unumwunden, unverblümt

Beispiele:

[1] „Heute ist er Finanzminister – und im Grunde heilfroh darüber, dass sein Lager unterlag. Er sagt das natürlich nicht geradeheraus. Er diplomatisiert vielmehr, »dass man im Rückblick sagen muss, es wäre schwierig geworden mit dem Euro«.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas geradeheraus sagen, geradeheraus die Wahrheit, seine Meinung sagen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „geradeheraus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgeradeheraus
[1] The Free Dictionary „geradeheraus
[1] Duden online „geradeheraus

Quellen:

  1. Jochen Bittner: Uns geht’s gut!. In: Zeit Online. Nummer 1, 27. Dezember 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 22. Januar 2013).