herausfallen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich falle heraus
du fällst heraus
er, sie, es fällt heraus
Präteritum ich fiel heraus
Konjunktiv II ich fiele heraus
Imperativ Singular fall heraus!
falle heraus!
Plural fallt heraus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herausgefallen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:herausfallen

Worttrennung:

he·r·aus·fal·len, Präteritum: fiel he·r·aus, Partizip II: he·r·aus·ge·fal·len

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁaʊ̯sˌfalən]
Hörbeispiele:   herausfallen (Info)
Reime: -aʊ̯sfalən

Bedeutungen:

[1] räumlich: (ungeplant nach unten weg) aus etwas herauskommen, wo sich etwas vorher im Inneren aufgehalten hat
[2] anders sein als der Rest
[3] nicht mehr weiter berücksichtigt werden, rausfliegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb fallen mit dem Adverb heraus

Sinnverwandte Wörter:

[1] herausplumpsen, niederfallen, rausplumpsen, rausfallen
[2] auffallen, herausragen, herausstechen
[3] ausscheiden, eliminieren, rausfliegen, streichen

Gegenwörter:

[1] hineinlegen
[2] untergehen
[3] aufnehmen

Oberbegriffe:

[1] fallen

Beispiele:

[1] Das Kleingeld fiel aus dem Rucksack heraus.
[1] Hier, diese Plombe ist aus dem Zahn herausgefallen.
[1] „Ein Haustor schien offen zu stehen, so daß der Lichtschimmer des Herdfeuers und der Kerzen herausfiel.“[1]
[2] „Wichtig ist die Anmoderation bei noch nicht bekannten Titeln oder solchen, die wegen ihres ungewöhnlichen oder provozierenden Textes aus dem üblichen Rahmen herausfallen.“[2]
[3] Im nächsten Jahr sollen diese Tätigkeiten aus der Arbeitslosenstatistik herausfallen.
[3] Damit ist sie aus dem Kreis der Verdächtigen herausgefallen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] aus dem Nest herausfallen
[2] aus dem Raster/Rahmen herausfallen
[3] aus einem Kreis, einer Liste herausfallen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herausfallen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „herausfallen
[1, 2] The Free Dictionary „herausfallen
[1–3] Duden online „herausfallen

Quellen: