Wiktionary:Flektierte Formen

Auch alle flektierten Formen bekommen im Wiktionary eigene Einträge. Wie damit umzugehen ist, erfährst du auf dieser Seite.

Die Einträge sind wie folgt aufgebaut:

  • Ebene-2-Überschrift wie üblich, z. B. == Beispiele ({{Sprache|Deutsch}}) ==
  • Ebene-3-Überschrift: Deklinierte Form, Konjugierte Form, Komparativ usw. als „Wortart“, z. B. === {{Wortart|Deklinierte Form|Deutsch}} ===
  • Optional {{Alternative Schreibweisen}} und {{Nebenformen}}
  • {{Worttrennung}} (obligatorisch) und {{Aussprache}} (optional; Lautschrift, Hörbeispiele, ggf. Reim) wie üblich
  • {{Grammatische Merkmale}}, darunter mit Aufzählungszeichen (*) die Formen aufgelistet in folgender Form
Fall Überschrift
Bestimmung
Vorlage
Beispiel
Substantiv Deklinierte Form

Vorlage:Grundformverweis Dekl

Beispiele:
  • Nominativ Plural des Substantivs Beispiel
Pronomen
Artikel
Deklinierte Form

Vorlage:Grundformverweis Dekl

diesem:
  • Dativ Singular Neutrum des Demonstrativpronomens dies
Verb Konjugierte Form

englische Verformen: deutsche Angabe des Tempus und kursiv eingeklammert die englische Bezeichnung

Vorlage:Grundformverweis Konj

spiele:
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs spielen
  • 1. Person Singular Konjunktiv I Präsens Aktiv des Verbs spielen

sang (Englisch):

  • Präteritum (simple past) des Verbs sing
Adjektiv Deklinierte Form

(Bei sehr umfangreichen Fällen können Absätze für eine übersichtlichere Darstellung sinnvoll sein.)

Vorlage:Grundformverweis Dekl

lauter:
  • Nominativ Singular Maskulinum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs laut

höchsten:

  • Alle Kasus Plural alle Genera der gemischten Deklination des Superlativs des Adjektivs hoch

meliora (Latein):

  • Akkusativ Plural Neutrum des Komparativs des unregelmäßig gesteigerten Adjektivs bonus
Adjektiv –
komparierte
Grundform
Komparativ
Superlativ
jeweils nur die „prädikative und adverbielle Form“

Vorlage:Grundformverweis Dekl
lauter:
  • Prädikative und adverbielle Form des Komparativs des Adjektivs laut

höchsten:

  • mit ‚am‘: prädikative und adverbielle Form des Superlativs des Adjektivs hoch
Adverb –
komparierte Form
Komparativ
Superlativ
(sehr wenige Beispiele)

Vorlage:Grundformverweis
öfter:
  • Komparativ des Adverbs oft
Partizip –
Grundform
Die Wortarten „Partizip I“ und „Partizip II“ bleiben bestehen für das Deutsche und entsprechende Fremdsprachen. In Fremdsprachen, in denen andere Partizipien ausgebildet werden, z. B. Partizip Futur Aktiv im Lateinischen, werden diese unter der Wortart „Partizip“ gesammelt.

Unter dem „Grammatischen Merkmalen“ folgt die genaue Benennung des Partizips (s. Beispiele rechts), in der Grundform ohne nähere Angaben.
angesprochen: Wortart/Kategorie „Partizip II“

sung (Englisch): Wortart/Kategorie „Partizip II“

  • Partizip Perfekt (past participle) des Verbs sing

abiturus (Latein): Wortart/Kategorie „Partizip“

  • Partizip Futur Aktiv des Verbs ab-īre
Partizip –
flektierte
Form
Deklinierte Form
Bestimmung siehe Adjektiv

Vorlage:Grundformverweis Partizipform
angesprochenen:
  • Genitiv Singular alle Genera der schwachen Deklination des Adjektivs/Partizips angesprochen

datis (Latein): ?
Kurzversion mit der Vorlage:Grundformverweis:

  • Dativ Plural (alle Genera) von dem Partizip Perfekt Passiv des Verbs dare

Langversion mit der Vorlage:Grundformverweis Partizipform:

  • Dativ Plural (alle Genera) von datus, dem Partizip Perfekt Passiv des Verbs dare

Die Listen von Ausprägungen der in der Tabelle genannten grammatischen Kategorien (wie Kasus, Tempus etc.) sind exemplarisch und für Fremdsprachen nicht vollständig.

Nach der Bestimmung folgt die Angabe der Wortart („des Pronomens“, …). Jede Form wird einzeln genannt; eine Ausnahme gibt es für Formen, die für alle Kasus und/oder für alle Genera gelten (z. B. oben in der Tabelle: höchsten). Gilt eine konjugierte Form für alle Personen im Singular und Plural, entfallen diese beiden Angaben ganz (z. B. oben in der Tabelle: sang (Englisch); betrifft auch andere Sprachen, z. B. Esperanto). Bei der Formenbestimmung werden außer dem Wort in der Grundform keine Links gesetzt (also Nominativ, Plural, Person, Verb etc. nicht verlinken).

Ein Abschnitt entsprechend Hilfe:Ähnlichkeiten kann die Seite beschließen.

Auch bei fremdsprachigen Einträgen wird das Grundwort fett verlinkt (ohne die Vorlage:Ü). Auf Übersetzungen der einzelnen Formen bei fremdsprachigen Lemmas wird verzichtet.

Es werden keine anderen Bausteine (Gegenwörter, Beispiele, Übersetzungen, Referenzen, …) eingefügt.

Ist eine flektierte Form identisch mit ihrer Grundform, wird kein eigener Abschnitt dafür angelegt. Handelt es sich um die flektierte Form eines anderen Wortes, hingegen schon. Unterscheidet sich die flektierte Form von der Grundform nur in der Vokallänge (bei lateinischen Substantiven der a-Deklination der Ablativ Singular), ist ein eigener Abschnitt bisher nicht üblich; es gibt bisher keinen verpflichtenden Standard diesbezüglich.

Gibt es für eine Sprache verschiedene Unterabschnitte, stehen die Abschnitte zu flektierten Formen nach den Abschnitten zu den anderen Wortarten, also z. B. erst Verb oder Substantiv, dann Deklinierte Form.

Um flektierte Formen anzulegen, gibt es für manche Sprachen die autoedit-Erweiterung, siehe dazu FAQ zu checkpage. Einträge mit noch zu erstellenden flektierten Formen findet man in der Kategorie:Wartung Flexlinks.

Es wird gebeten, bei seltenen und nicht belegten Einträgen davon abzusehen, deren flektierte Formen anzulegen, bis der Haupteintrag gesichtet ist.



siehe auch MB Flektierte Formen, Adjektivbestimmung, MB Wortart einiger flektierter Formen (Dezember 2016), MB Wortart Partizipien (Januar 2017)