Route (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Route

die Routen

Genitiv der Route

der Routen

Dativ der Route

den Routen

Akkusativ die Route

die Routen

 
[1] Navigationssystem mit angezeigter Route

Worttrennung:

Rou·te, Plural: Rou·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁuːtə]
Hörbeispiele:   Route (Info)
Reime: -uːtə

Bedeutungen:

[1] auch übertragen: festgelegter, bestimmter Weg

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch route → fr entlehnt, das auf spätlateinisch via () → la rupta → la „freigebrochener Weg“ zurückgeht[1]

Unterbegriffe:

[1] allgemein: Ausweichroute, Hauptroute, Nebenroute
[1] nach Himmelsrichtungen: Nordroute, Südroute, Ostroute, Westroute
[1] Anmarschroute, Aufmarschroute, Balkanroute, Busroute, Drogenroute, Fahrradroute, Fahrroute, Flüchtlingsroute, Flugroute, Handelsroute, Karawanenroute, Kletterroute, Marschroute, Mittelmeer-Route, Passroute, Postroute, Reiseroute, Schifffahrtsroute, Schiffsroute, Schmuggelroute, Wanderroute, Weihrauchroute

Beispiele:

[1] „Die Route führte durch unbekannte Gebiete und oft sehr unwegsames Gelände.“[2]
[1] „Bald kennen die Steuermänner die Strömungen und Gefahren auf der Fahrt zwischen Nordeuropa und Island besser, ist die Route weniger risikoreich als zuvor.“[3]
[1] „Wenn ich die Route geschafft habe, bin ich kurz glücklich, bald darauf aber traurig, weil ich einen Traum realisiert habe und dieser somit nicht mehr existiert, zitiert Zak den Freikletterer A. Albert.“[4]
[1] „Um unsere Route abzukürzen, beschloss ich, gleich nach der Kirche links in die Brunnenstraße abzubiegen.“[5]
[1] „Die polizeilich genehmigte Demo-Route führt nun vom Hauptbahnhof über Glockengießerwall und Ballindamm zum Jungfernstieg.[6]
[1] „Wenn unerfahrene Bergsportler die falsche Route wählen oder dem sicheren Weg das steile Gelände vorziehen, arbeitet der Leichtsinn der Technik entgegen.“[7]

Wortbildungen:

Routenplaner, Routenverzeichnis

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Route
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Route
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRoute
[1] The Free Dictionary „Route
[1] Duden online „Route
[1] wissen.de – Wörterbuch „Route
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Route“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Route
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Route“ auf wissen.de
[*] Wahrig Herkunftswörterbuch „Route“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Route“, Seite 772.
  2. Stanca Scholz-Cionca (Herausgeber): Wasser-Spuren. Festschrift für Wolfram Naumann zum 65. Geburtstag. Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 1998, ISBN 3-447-04016-5, Seite 62
  3. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 107.
  4. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 75.
  5. Wladimir Kaminer: Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht. Goldmann, München 2014, ISBN 978-3-442-47364-9, Seite 145.
  6. Demo-Route geändert - Shopping bleibt ungestört. Abgerufen am 1. Mai 2015.
  7. Helmut Luther: Partner mit nasser Schnauze. In: Zeit Online. 20. Januar 2013, ISSN 0044-2070 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Router
Homophone: Rute, ruhte
Anagramme: Teuro, toure