Quant (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Quant die Quanten
Genitiv des Quants der Quanten
Dativ dem Quant den Quanten
Akkusativ das Quant die Quanten

Anmerkung:

Die Verkleinerungsform Quäntchen wird nicht von Quant oder Quantum abgeleitet.

Worttrennung:

Quant, Plural: Quan·ten

Aussprache:

IPA: [kvant]
Hörbeispiele:   Quant (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] Physik: kleines Elementarteilchen, Korpuskel bei elektromagnetischer Strahlung
[2] Physik: kleinster Wert physikalischer Größen

Herkunft:

lateinisch quantum → la „wie groß, wie viel“ [Quellen fehlen]

Synonyme:

[2] kleinstes Teilungselement

Oberbegriffe:

[1] Elementarteilchen, Korpuskel
[2] physikalische Größe

Unterbegriffe:

[1] Drehimpulsquant, Gammaquant, Lichtquant, UV-Quant
[1] Gluon, Lichtkorpuskel, Magnon, Phonon, Photon, Plasmon, Quasiteilchen
[2] Wirkungsquantum

Beispiele:

[1] Ein Quant wurde emittiert.
[2] „Oft wird mit dem physikalischen Begriff Quant ein Teilchencharakter der betrachteten Größe assoziiert. Dies ist jedoch nur ein Teil der eigentlichen Bedeutung des Begriffs. Ein Beispiel für ein Quant, dem man keinen Teilchencharakter zuschreiben kann, ist das Drehimpulsquant.“[1]

Wortbildungen:

[1] Quantenbiologie, Quantenbit, Quantenchemie, Quantenchromodynamik, Quantencomputer, Quantenelektrodynamik, Quantenkryptografie, Quantenmechanik, Quantenobjekt, Quantenphysik, Quantenpunkt, Quantenrechner, Quantenspeicher, Quantensprung, Quantenteleportation, Quantentheorie, Quantenüberlegenheit, Quantenvakuum, Quantenwelt, Quantenzahl, Quantenzustand

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Quant
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Quant
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalQuant
[1] The Free Dictionary „Quant
[2] Duden online „Quant

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Quant“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kwanten, Quanten, Quart, Quast, Quent, Quint