Hauptmenü öffnen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 30. Woche
des Jahres 2018 das Wort der Woche.

Mondfinsternis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Mondfinsternis

die Mondfinsternisse

Genitiv der Mondfinsternis

der Mondfinsternisse

Dativ der Mondfinsternis

den Mondfinsternissen

Akkusativ die Mondfinsternis

die Mondfinsternisse

 
[1] eine Mondfinsternis

Worttrennung:

Mond·fins·ter·nis, Plural: Mond·fins·ter·nis·se

Aussprache:

IPA: [ˈmoːntˌfɪnstɐnɪs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Astronomie: Ereignis, bei dem der Mond durch den Kernschatten der Erde wandert

Herkunft:

  • strukturell:
Determinativkompositum aus den Substantiven Mond und Finsternis
Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert bezeugt.[1]

Synonyme:

[1] Eklipse, Totalität

Gegenwörter:

[1] Sonnenfinsternis

Oberbegriffe:

[1] Finsternis

Beispiele:

[1] „Sterngucker haben in der Nacht in weiten Teilen Deutschlands vergeblich im Freien, auf Straßen und Balkonen gefroren: Eine dicke Wolkendecke verdeckte den Blick auf die totale Mondfinsternis.[2]
[1] „Der Mond zieht im Jahr 2015 zweimal durch den Kernschatten der Erde. Am 4. April gegen 12 Uhr Weltzeit kommt es zur ersten totalen Mondfinsternis.[3]
[1] „Eine Mondfinsternis entsteht nur bei Vollmond, wenn die Erde zwischen Sonne und Mond steht.“[4]
[1] „Bei einer totalen Mondfinsternis durchläuft der Mond vollständig den Kernschatten der Erde.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: nächste Mondfinsternis, partielle Mondfinsternis, sichtbare Mondfinsternis, totale Mondfinsternis
[1] mit Verb: eine Mondfinsternis beobachten, eine Mondfinsternis ereignet sich
[1] mit Substantiv: Beginn der Mondfinsternis

Wortbildungen:

[1] Mondfinsterniszyklus

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mondfinsternis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mondfinsternis
[*] canoo.net „Mondfinsternis
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Mondfinsternis
[1] The Free Dictionary „Mondfinsternis
[1] Duden online „Mondfinsternis
[1] wissen.de – Wörterbuch „Mondfinsternis
[1] wissen.de – Lexikon „Mondfinsternis
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Mondfinsternis
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMondfinsternis
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Mondfinsternis

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Mondfinsternis“.
  2. Wolken vor der Finsternis: Roter Mond kaum zu sehen. In: www.n-tv.de. 4. März 2007 (URL, abgerufen am 13. Oktober 2013).
  3. Dirk Lorenzen: Das Himmels- und Raumfahrtjahr 2015. Weltraumfans freuen sich im neuen Jahr auf vier Finsternisse, die Planeten Venus und Jupiter, einen deutschen ESA-Chef - sowie auf Raumsonden, die Pluto, Ceres und den Kometen Tschurjumow-Gerasimenko erkunden. In: Deutsche Welle. 2. Januar 2015 (URL, abgerufen am 19. April 2017).
  4. Judith Hartl: Spektakuläres Mondschauspiel. Totale Mondfinsternis, Riesen- und Blutmond. Alles auf einmal. Dieses seltene Spektakel hat uns der frühe Montagmorgen beschert. Hier nochmal die wichtigsten Fakten. In: Deutsche Welle. 27. September 2015 (Bildunterschrift, URL, abgerufen am 19. April 2017).
  5. qu/jj/se (dpa, afp): Totale Mondfinsternis mit Blutmond fasziniert die Astronomen in Europa. Ein seltenes Himmelsereignis spielte sich über Europa ab: eine Supervollmond-Finsternis in bezaubernden Farben. Der Erdtrabant verschwand im Kernschatten unseres Planeten und schimmerte in kupferrotem Licht. In: Deutsche Welle. 28. September 2015 (URL, abgerufen am 19. April 2017).