zerbrechen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zerbreche
du zerbrichst
er, sie, es zerbricht
Präteritum ich zerbrach
Konjunktiv II ich zerbräche
Imperativ Singular zerbrich!
Plural zerbrecht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zerbrochen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zerbrechen

Worttrennung:

zer·bre·chen, Präteritum: zer·brach, Partizip II: zer·bro·chen

Aussprache:

IPA: [t͡sɛɐ̯ˈbʁɛçn̩]
Hörbeispiele:   zerbrechen (Info)
Reime: -ɛçn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv: kaputtgehen (wenn es dabei Splitter oder Brocken erzeugt)
[2] intransitiv, vom Menschen: emotional zutiefst geschädigt werden
[3] transitiv: etwas wie bei [1] kaputt machen (zerstören)

Herkunft:

Ableitung zu brechen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) zer-

Synonyme:

[1] zersplittern

Gegenwörter:

[3] reparieren

Beispiele:

[1] Die Vase fiel vom Regal und zerbrach.
[2] An dem Verlust seiner Frau und seines Kindes ist er letztendlich zerbrochen.
[3] Das ist der Junge, der meine Fensterscheibe zerbrochen hat!

Redewendungen:

[1] sich an etwas die Zunge zerbrechen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] herunterfallen und zerbrechen
[2] an etwas (einem Verlust/schlimmen Ereignis) zerbrechen
[3] eine Vase/Scheibe/Tasse zerbrechen

Wortbildungen:

Adjektiv: zerbrechlich
Konversionen: Zerbrechen, zerbrechend, zerbrochen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zerbrechen
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzerbrechen
[1, 3] Duden online „zerbrechen

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Erbrechen, erbrechen, Verbrechen, verbrechen, zerstechen