wegstoßen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stoße weg
du stößt weg
er, sie, es stößt weg
Präteritum ich stieß weg
Konjunktiv II ich stieße weg
Imperativ Singular stoß weg!
stoße weg!
Plural stoßt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggestoßen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegstoßen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: wegstossen

Worttrennung:

weg·sto·ßen, Präteritum: stieß weg, Partizip II: weg·ge·sto·ßen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌʃtoːsn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemanden oder etwas (mit einem Stoß der Hände) von sich wegschubsen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb stoßen mit dem Adverb weg

Sinnverwandte Wörter:

[1] beiseiteschieben, fortschieben, wegbefördern, wegbringen, wegdrängen, wegdrücken, wegekeln, wegführen, wegleiten, wegjagen, weglotsen, wegreißen, wegrücken, wegschaffen, wegscheuchen, wegschieben, wegschleppen, wegschleifen, wegschubsen, wegschupsen, wegtreiben, wegzerren, wegziehen

Gegenwörter:

[1] anziehen, herzerren

Beispiele:

[1] „Risa hebt die Hand, um ihn wegzustoßen, aber er ist schneller und packt sie am Gelenk, bevor sie ihn schubsen kann.“[1]
[1] „Er wollte sie in den Arm nehmen, aber sie stieß ihn weg.“[2]
[1] „Mit Hilfe der Muskulatur bewegt sich der menschliche Körper im Raum, bewegt er fremde Körper auf sich zu oder stößt sie von sich weg, hält er äußeren Kräften, z. B. der Schwerkraft im Sitzen und Stehen, das Gleichgewicht.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] von sich wegstoßen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegstoßen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegstoßen
[1] The Free Dictionary „wegstoßen
[1] Duden online „wegstoßen

Quellen: