vorstoßen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stoße vor
du stößt vor
er, sie, es stößt vor
Präteritum ich stieß vor
Konjunktiv II ich stieße vor
Imperativ Singular stoß vor!
stoße vor!
Plural stoßt vor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorgestoßen haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:vorstoßen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: vorstossen

Worttrennung:

vor·sto·ßen, Präteritum: stieß vor, Partizip II: vor·ge·sto·ßen

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌʃtoːsn̩]
Hörbeispiele:   vorstoßen (Info)

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb sein: sich in Bewegung setzen, einen Punkt erreichen, der auf dem Wege vor einem liegt
[2] Hilfsverb haben: jemandem oder etwas einen Stoß versetzen, so dass es/er nach vorne gedrängt wird

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb stoßen mit dem Präfix vor-

Sinnverwandte Wörter:

[1] angreifen, bewegen, eindringen, herankämpfen, durcharbeiten, durchkämpfen, durchsetzen, vorarbeiten, vordrängen, vordrängeln, vordringen, vorkämpfen, vorpreschen, vorrücken, vorwärtsrücken
[2] anstoßen, schubsen, schupsen

Gegenwörter:

[1] zurückfallen
[2] festhalten

Beispiele:

[1] Ich verstehe nicht, warum die Truppen gerade jetzt nach Norden vorstoßen.
[1] „Die Kelten zogen nicht nur den Herden der Rentiere und Mammuts nach, sondern begannen auch in jene Gebiete vorzustoßen, die zuvor noch von den Eismassen der letzten Eiszeit bedeckt waren, nämlich in den hohen Norden.“[1]
[2] Als Freiwillige gesucht wurden, habe ich meinen Mann vorgestoßen. Er hat dann auch mitgemacht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zu den anderen vorstoßen, zum Ziel vorstoßen, ins Innerste vorstoßen

Wortbildungen:

Vorstoß

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorstoßen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vorstoßen
[1, 2] The Free Dictionary „vorstoßen
[1, 2] Duden online „vorstoßen

Quellen:

  1. Wie Aus Den Kelten Die Germanen Wurden, Am Reda. Abgerufen am 21. Dezember 2019.