vorpreschen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich presche vor
du preschst vor
er, sie, es prescht vor
Präteritum ich preschte vor
Konjunktiv II ich preschte vor
Imperativ Singular presch vor!
presche vor!
Plural prescht vor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorgeprescht sein
Alle weiteren Formen: Flexion:vorpreschen

Worttrennung:

vor·pre·schen, Präteritum: presch·te vor, Partizip II: vor·ge·prescht

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌpʁɛʃn̩]
Hörbeispiele:   vorpreschen (Info)

Bedeutungen:

[1] plötzlich mit schnellem Tempo nach vorne gehen, ohne dabei Rücksicht auf eine Deckung oder eine Rückzugsmöglichkeit zu nehmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb preschen mit dem Präfix vor-

Sinnverwandte Wörter:

[1] angreifen, attackieren, riskieren, sich aus dem Fenster lehnen, vorarbeiten, vordrängen, vordrängeln, vordringen, voraneilen, voreilen, vorneweggehen, vorrücken, vorstoßen

Gegenwörter:

[1] heraustreiben, verstecken, zurückhalten, zurückziehen

Beispiele:

[1] „Dahinter ritten hundert Schwerbewaffnete, die bei Gefechtsbeginn sofort vorpreschten.“[1]
[1] „Es zerrte gewaltig an seinen Nerven, und er spielte wieder einmal mit dem Gedanken, die Initiative zu ergreifen, vorzupreschen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] aus der Deckung vorpreschen, mit einer Idee vorpreschen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorpreschen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vorpreschen
[1] The Free Dictionary „vorpreschen
[1] Duden online „vorpreschen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: versprochen, vorsprechen