verquast (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
verquast verquaster am verquastesten
Alle weiteren Formen: Flexion:verquast

Worttrennung:

ver·quast, Komparativ: ver·quas·ter, Superlativ: am ver·quas·tes·ten

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkvaːst]
Hörbeispiele:   verquast (Info)
Reime: -aːst

Bedeutungen:

[1] landschaftlich, besonders norddeutsch, mittelwestdeutsch: in eigenartiger, merkwürdiger Weise vom Üblichen abweichend und nicht recht begreiflich; äußerst konfus, unklar, unübersichtlich, wirr

Herkunft:

Laut Duden handelt es sich um eine Nebenform von niederdeutsch verdwars → ndsverquer‘.[1][2] Küpper zufolge ist es seit dem 19. Jahrhundert bezeugt und gehört zu niederdeutsch dwas → ndstöricht‘ und quasen → ndsdummschwätzen‘.[3] Die Bedeutung ‚sonderbar, ungewöhnlich‘ hat sich seit 1920 von Berlin aus verbreitet.[3]

Synonyme:

[1] verquer; verworren

Sinnverwandte Wörter:

[1] absonderlich, abstrus, chaotisch, durcheinander, kompliziert, konfus, merkwürdig, mysteriös, nebulös, planlos, rätselhaft, schwer (verdaulich), schwierig, unbegreiflich, undurchdringlich, undurchschaubar, unentwirrbar, unergründlich, unerklärlich, ungeordnet, ungereimt, unklar, unüberschaubar, unübersichtlich, unverständlich, verwickelt, wild, wirr, wüst
[1] gehoben: unerfindlich, unerforschlich
[1] umgangssprachlich: vertrackt
[1] bildungssprachlich: komplex
[1] abwertend: kraus

Beispiele:

[1] Sein Gedankengang war schließlich so verquast, dass ich ihm nicht mehr folgen konnte.
[1] „Hinzu kommt, dass Günter Grass mit seiner Israel-Kritik vermeintlich für die Intellektuellen steht. Dem Eindruck muss Gauck widersprechen; das kann er auch, bei der verquasten Dichtung.“[4]
[1] „Auch in Syriana offenbart sich ein naives, ideologisch verquastes Weltbild, das unbequeme Realitäten ignoriert.“[5]
[1] „Die Arbeitslosigkeit verschwindet nur dann, wenn die Löhne so niedrig sind, dass die Arbeit auch nachgefragt wird. Das ist ein schön verquastes Argument der Neoklassiker, das unhaltbar ist.“[6]

Redewendungen:

[1] umgangssprachlich: verquast lachen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] verquast daherreden; verquaste Aussagen, Ideen, Ideologien, Vorstellungen; verquastes Theaterstück; die verquaste Sprache eines Romans; eine verquaste Lage/Situation

Wortbildungen:

[1] Verquastheit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1823.
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 835.
[1] Heinz Küpper: Illustriertes Lexikon der deutschen Umgangssprache in 8 Bänden. 8. Band Susig–Zypresse, Klett, Stuttgart 1984, ISBN 3-12-570180-5, DNB 841121311, Seite 2992.
[1] Duden online „verquast
[1] wissen.de – Wörterbuch „verquast
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verquast
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverquast

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1823.
  2. Duden online „verquast
  3. 3,0 3,1 Heinz Küpper: Illustriertes Lexikon der deutschen Umgangssprache in 8 Bänden. 8. Band Susig–Zypresse, Klett, Stuttgart 1984, ISBN 3-12-570180-5, DNB 841121311, Seite 2992.
  4. Stephan-Andreas Casdorff: Der Bundespräsident in Israel: Warum Gauck zur Grass-Debatte nicht schweigen sollte. In: Der Tagesspiegel Online. 12. April 2012 (URL, abgerufen am 7. November 2012).
  5. Jürgen Krönig: Balken vorm Auge. In: Zeit Online. Nummer 22, 21. September 2006, ISSN 0044-2070 (Ausland. Politik. Film. Seite 2, 4. Absatz, verquastes URL, abgerufen am 14. Oktober 2013).
  6. Robert von Heusinger: Herdentrieb. So funktioniert Kapitalismus. Ein Blog. Streiks – makroökonomisch sinnvoll. In: Zeit Online. Nummer ?, 29. März 2006, ISSN 0044-2070 (Wirtschaft. Seite 1, drittletzter Absatz, verquastes URL, abgerufen am 14. Oktober 2013).

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

ver·quast

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkvaːst]
Hörbeispiele:
Reime: -aːst

Grammatische Merkmale:

verquast ist eine flektierte Form von verquasen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:verquasen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag verquasen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.